Während der Feierlichkeiten zum 60. Geburtstag des verwitweten Hoteliers Robert Neidhardt wird dessen Sohn Stefan bei der Fahrt in einem Heißluftballon mit einer Armbrust erschossen. Nach dem ersten Gespräch mit Ela Neidhardt, der Frau des Ermordeten, stößt die Soko bald auf weitere Verdächtige. Bruno, Roberts zweiter Sohn, weiters Roberts Tochter Roswitha, und auch Klaus Haas, Bauleiter beim Neubau eines Luxushotels, das die Familie vor allem auf Brunos Betreiben errichtet, und Betreiber eines Canyoning-Unternehmens. Als Sofia von Schöll, die Tante Stefans und Brunos, nach vielen Jahren in Kitzbühel auftaucht, eröffnen sich der Soko nach und nach - Abgründe einer tief in die Vergangenheit reichenden Familientragödie.