Von den Zwillingen Cindy und Jason Murphy fehlt jede Spur, seit die beiden als Fünfjährige im Jahr 1988 während eines Kinderkarnevals verschwunden sind. Wurden die beiden entführt? Wurden sie ermordet? Der Verdacht, dass die eigenen Eltern mit ihrem Verschwinden etwas zu tun haben könnten, ließ sich seinerzeit nicht erhärten, allerdings auch nicht vollkommen ausräumen. 16 Jahre später wird in einem Londoner Krankenhaus ein junger Mann eingeliefert, der bei einem Autounfall verletzt worden ist. Nach der Untersuchung seiner DNA gibt es keinen Zweifel: Der junge Mann ist Jason Murphy. Seinen Angaben zufolge lebte er als "Liam" in einer Gärtnerei im Norden Englands bei seiner Adoptivmutter Sheila Mason. Die "Cold Case Unit" um Peter Boyd wird zu klären haben, unter welchen Umständen der kleine Jason seinerzeit zu den Masons gekommen ist...

Einmal mehr ein packender Fall der britischen Krimireihe, von Regisseur Ben Bolt nach dem Drehbuch von Ed Whitmore inszeniert. Bolt, der zuvor schon mit seinen Filmen "Gerichtsmedizinerin Dr. Samantha Ryan - Tödliche Traditionen", "Flucht vor der Vergangenheit", "Verrat auf Leben und Tod" (alle mit Amanda Burton) bewiesen hat, das er ein hervorragende Krimis in Szene setzen kann, schuf hier nach "Du stirbst nur zweimal" erneut ein ungemein spannendes Werk um Kindesentführung und Vergangenheitsbewältigung.