Ohne den amtierenden Weltmeister Nico Rosberg und mit neuen Regeln startet die Formel 1 am 25. März 2017 bei RTL in die neue Saison. Zu den Favoriten auf den WM-Titel gehören neben Lewis Hamilton im Mercedes auch Sebastian Vettel im Ferrari und Max Verstappen im Red Bull.

Die 27. Saison in Folge berichtet RTL live von der Königsklasse des Motorsports. Nach zuletzt sinkenden Zuschauerzahlen verbuchte der Kölner Privatsender im vergangenen Jahr durchschnittlich 4,51 Millionen Zuschauer pro Rennen und sieht darin einen Aufwärtstrend (plus 310.000 Zuschauer) im Vergleich zum Vorjahr.

Mit Moderator Florian König, den Kommentatoren Heiko Waßer und Christian Danner sowie Boxenreporter Kai Ebel und Experte Niki Lauda bleibt das RTL-Team zudem unverändert. Als weiterer Experte soll Timo Glock bei einigen Rennen zum Einsatz kommen.

Neue Saison, neue Regeln

Neu sind derweil einige technische und sportliche Regeln, die die Teams – wie in jedem Jahr – vor neue Herausforderungen stellen. So werden die Autos insgesamt künftig um 20cm breiter sein, wobei auch Front- und Heckflügel um 15cm, bzw. 20cm breiter werden. Der Heckflügel wird zudem wesentlicher tiefer sitzen, was ein neues, aggressiveres Design mit sich bringt.

Weiter wird das Mindestgewicht um 20 Kilogram auf insgesamt 722 Kilogramm angehoben und es wird deutlich mehr Abtrieb erzeugt, was die Geschwindigkeit der Autos in den Kurven erhöht. Hinzu kommen breitere Reifen, die 25 Prozent mehr Auflagefläche haben. Pro Runde sollen die Formel-1-Boliden so um bis zu fünf Sekunden schneller sein als in der Vorsaison.

Eine weitere Regeländerung greift zudem bei Regen. Statt eines fliegenden Starts hinter dem Safety Car wird es künftig einen normalen, stehenden Start hinter der Ampel geben.

Formel 1 startet in Melbourne

Wer mit einem Auftaktsieg im australischen Melbourne in die neue Saison startet, zeigt RTL am 26. März live ab 7 Uhr. Bereits am 25. März überträgt RTL das Qualifying ab 6.45 Uhr live.