Im Herbst dieses Jahres ist es also endgültig vorbei: Amazon gab den Start der vierten und letzten Staffel der Erfolgsserie "The Man in the High Castle" bekannt.

Mit der Erfolgsserie "The Man in the High Castle" hat Amazon den richtigen Riecher bewiesen. Das Format, das 2015 startete, ist nach Angaben von Amazon die meistgesehene Prime-Original-Produktion. Wie der Streaming-Anbieter nun bekannt gab, startet im Herbst dieses Jahres die vierte und finale Staffel der emmy-prämierten Serie. Derzeit laufen noch die Dreharbeiten für die neuen Folgen in Vancouver.

Isa Dick Hackett, der Executive Producer der Serie, äußerte sich dankbar ob des Endes der Produktion: "Es war ein großes Privileg, mit dem außergewöhnlichen Team von The Man in The High Castle und gemeinsam mit David Zucker und Scott Free zusammenzuarbeiten, um den Roman meines Vaters zum Leben zu erwecken – besonders im Hinblick auf die ereignisreichen Zeiten in unserer realen Welt." Er machte außerdem Hoffnung auf ein "episches Finale". Hackett bedankte sich zudem bei Amazon für die Unterstützung und machte Hoffnung auf eine neue Zusammenarbeit: "Seien Sie gespannt, was noch kommen wird!"

Jennifer Salke, die Leiterin der Amazon Studios betonte: "Wir sind unglaublich stolz auf das Ergebnis der harten Arbeit, die die enorm talentierten Produzenten, Darsteller, das Team und alle, die im Laufe der Jahre an 'The Man in The High Castle' beteiligt waren, geleistet haben." Die Serie habe Amazon Prime Video "dabei geholfen, diesen Genre-Bereich zu definieren". Des Weiteren stellte sie für die Umsetzung anderer Philip K. Dick-Adaptionen eine erneute Kooperation mit Isa Hackett in Aussicht.

"The Man in the High Castle" basiert auf der Prämisse, dass die Alliierten den Zweiten Weltkrieg verloren haben. In der finalen Staffel spielt besonders der Widerstand mit ihrer Anführerin Juliana Crains (Alexa Davalos) eine bedeutende Rolle.


Quelle: teleschau – der Mediendienst