Rainer Kaufmann

Lesermeinung
Geboren
06.06.1959 in Frankfurt am Main
Alter
63 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Nach dem Studium der Germanistik und Filmwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt absolvierte der gebürtige Frankfurter ein Regiestudium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Nach mehreren Kurzfilmen, von denen "Salz für das Leben" für den Bundes-Kurzfilmpreis nominiert war und mit dem Regienachwuchs-Förderpreis der Stadt München ausgezeichnet wurde, sowie verschiedenen Fernsehproduktionen debütierte Rainer Kaufmann 1995 im Kino.

Bereits sein Erstling wurde ein Hit: "Stadtgespräch" (1995) hatte 1,5 Millionen Besucher und wurde mit dem Bayerischen Filmpreis und dem Hypo-Regieförderpreis ausgezeichnet. Der Erfolg stellte sich auch für den nächsten Film ein: 1,6 Millionen Zuschauer wollten seine erste Ingrid-Noll-Verfilmung "Die Apothekerin" (1997) sehen, die für den Bundesfilmpreis nominiert wurde und Katja Riemann den Bundesfilmpreis als beste Darstellerin einbrachte.

1999 folgte mit "Long Hello & Short Goodbye" seine dritte Regiearbeit fürs Kino. Sein mit zahlreichen Preisen ausgezeichneter Kurzfilm "Der schönste Busen der Welt" kam 1990 als Double-Feature mit Katja von Garniers "Abgeschminkt!" in die Kinos und brachte es auf 1,1 Mio. Zuschauer. Zu Kaufmanns TV-Erfolgen zählen das Fernsehspiel "Dann eben mit Gewalt", ausgezeichnet mit dem Europäischen Fernsehpreis, dem Nachwuchs-Telestar, dem CIVI-Preis und dem Magnolia-Award in Shanghai und "Einer meiner ältesten Freunde" (1994), der den Max Ophüls-Preis gewann, mit dem Interfilm-Preis ausgezeichnet und für den Adolf-Grimme-Preis nominiert wurde.

Weitere Filme von Rainer Kaufmann: "Unschuldsengel" (1994), "Greenhorn" (1995), "Kalt ist der Abendhauch" (1999), "Und die Braut wusste von nichts" (2002), "Der Job seines Lebens" (2003), "Die Kirschenkönigin" und "Marias letzte Reise" (beide 2004), "Vier Töchter", "Bella Block - Blackout" (beide 2006), "Ein fliehendes Pferd" (2007), "Ein starker Abgang" (2008), "Das Beste kommt erst", "Erntedank. Ein Allgäukrimi", "Liebling, weck die Hühner auf" (Buch), "Ellas Geheimnis", "In aller Stille" (alle 2009), "Bella Block - Das schwarze Zimmer" (2010), "Föhnlage. Ein Alpenkrimi" (2011), "Milchgeld. Ein Kluftingerkrimi", "Blaubeerblau", "In den besten Familien", "Operation Zucker", "Uferlos!" (alle 2012).

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN