Unverhofftes Zusammentreffen: Petra Schmidt-Schaller, Ulrich Noethen, Katja Riemann und Ulrich Tukur (v.l.)

Ein fliehendes Pferd

KINOSTART: 20.09.2007 • Drama • Deutschland (2007) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ein fliehendes Pferd
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
96 Minuten

Der Lehrer Helmut macht mit seiner Frau Sabine Urlaub am Bodensee. Ausgerechnet dort taucht wie aus dem nichts Helmuts fast schon vergessener Jugendfreund Klaus auf. Der lebenslustige Kumpel aus vergangenen Tagen hat mit Helene nicht nur eine attraktive Freundin, er gefällt auch Sabine ausgesprochen gut. Während sich Helmut an der erotischen Ausstrahlung der attraktiven Helene ergötzt, hofft Sabine, noch mal so richtig aufleben zu können...

Was eine durchaus witzige Komödie über verkrusteten Ehe-Alltag hätte werden können, entpuppt sich als geschwätzige Farce, die meist nur peinlich, aber nie lustig ist. Die gestelzten Dialoge können selbst die guten Darsteller nicht mehr retten, denn Regisseur Rainer Kaufmann ("Die Apothekerin") läuft immer noch seiner Bestform hinterher. Warum Vorlagengeber Martin Walser immer noch zu den deutschsprachigen Bestseller-Autoren zählt, bleibt wohl das Geheimnis seiner Leserschaft. Die zumindest könnte sich über den Film freuen, zumal die tragischen Elemente der Novelle fast alle getilgt wurden.

Darsteller
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbarer Schauspieler: Ulrich 
Noethen, hier in "Von Mäusen und Lügen"
Ulrich Noethen
Lesermeinung
Multitalent: Ulrich Tukur.
Ulrich Tukur
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS