Leben mit dem Tod - Fritjof (Devid Striesow, l.)
und sein totkranker Freund Hannes (Stipe Erceg)

Blaubeerblau

KINOSTART: 21.11.2012 • Tragikomödie • Deutschland (2012) • 88 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Blaubeerblau
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
88 Minuten

Als Fritjof Huber, der in einem Münchner Architekturbüro arbeitet, für ein Aufmaß in ein Sterbehospiz geschickt wird, schlottern ihm die Knie. Er hat Angst vor der Begegnung mit Menschen, die kurz vor dem Tod stehen. Dabei hat Fritjof selbst noch nicht richtig angefangen zu leben. Zu seiner Freundin steht er nicht und seine Wäsche sowie die kleinen Alltagssorgen trägt er immer noch zu seinen Eltern. Im Hospiz begegnet Fritjof Hannes, einem ehemaligen Mitschüler, der Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium hat. Hannes war zu Schulzeiten der "tolle Typ", der Fritjof nie war. Zu allem Überfluss läuft ihm Hannes' Schwester Sabine im Hospiz über den Weg, in die er damals richtig verknallt war ...

Regisseur ­Rainer Kaufmann ("Marias letzte Reise") setzte das Tabuthema Sterbehospiz nach dem Drehbuch von Beate Langmaak ("Willkommen im Westerwald", "Neger, Neger, Schornsteinfeger") eigenwillig und mitunter etwas zäh in Szene. Aber vielleicht passt das zum Thema. Devid Striesow stellt einen unsympathischen Charakter des Fritjof in der von ihm gewohnten Meisterschaft dar, Stipe Erceg wurde für seine Darstellung des totkranken Hannes mit dem Hessischen Fernsehpreis als bester Darsteller prämiert. "Wer das Sterben so spielen kann, dass es wirkt wie das Leben, gehört zu den ganz Großen", urteilte die Fernsehpreis-Jury über seine schauspielerische Leistung.

Foto: MDR/BR/POLYPHON/Jürgen Olczyk

Darsteller
Dagmar Manzel
Lesermeinung
Seit 2013 ermittelt Devid Striesow am Saarbrücker "Tatort".
Devid Striesow
Lesermeinung
Nina Kunzendorf bei der Premiere der Mini-Serie "Das Verschwinden".
Nina Kunzendorf
Lesermeinung
Stipe Erceg
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung