Schweinchen "Babe" will ein perfekter Schafhüter
werden

Ein Schweinchen namens Babe

KINOSTART: 18.07.1995 • Tierkomödie • Australien (1995) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Babe
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
Australien
Budget
30.000.000 USD
Einspielergebnis
254.134.910 USD
Laufzeit
89 Minuten
Regie

Bauer Hoggett gewinnt das Titelschweinchen auf dem Jahrmarkt und plant es gleich als Braten ein. Doch "Babe" sieht nicht ein, dass es weniger wertvoll sein soll als die Hunde, die auf die Schafe aufpassen. So nimmt es sich denn vor, Karriere als Hirtenhund zu machen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappt das auch ganz prima, und Hoggett meldet Babe zu einem wichtigen Schäferhundwettbewerb an ...

Diesem Welterfolg gelingt das Kunststück, selbst Leute zu begeistern, die Filme mit sprechenden Viechern normalerweise kreuzdämlich finden. Doch die Mundbewegungen sind mittels modernster Computertechnik und den genialen Modellbauern aus den Jim Henson-Studios so perfekt umgesetzt, dass es dafür sogar einen Spezialeffekte-Oscar gab (und zwar gegen Konkurrenz wie "Apollo 13"). Dabei wird die Geschichte nicht von den Tricks erdrückt: George Miller findet in dieser Verfilmung eines beliebten Kinderbuches den richtigen Ton zwischen Witz, Hochspannung und ehrlicher Sentimentalität. Für Kinder im Vorschulalter sind einige Szenen vielleicht zu aufregend, doch insgesamt ist das ein Familienfilm, wie er sein sollte.

Foto: Universal

Darsteller
Die "Herr der Ringe"-Filme machten ihn einem großen Publikum bekannt: Hugo Weaving.
Hugo Weaving
Lesermeinung
Schweinchen Babe machte ihn zum Star: James Cromwell.
James Cromwell
Lesermeinung
Judy Winter
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung