Hättest dich ruhig mal rasieren können - Harry
Belafonte (l.) und Dermot Mulroney

Kansas City

KINOSTART: 16.08.1996 • Gangsterdrama • USA, Frankreich (1996) • 116 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Kansas City
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
USA, Frankreich
Budget
18.000.000 USD
Laufzeit
116 Minuten
Die Telegrafistin Blondie O'Hara bringt die drogensüchtige Carolyn Stilton, die Frau eines einflussreichen Politikers und Beraters von Präsident Roosevelt, in ihre Gewalt. Blondie hofft, dadurch den Politiker dazu zu bewegen, sich für ihren Ehemann Johnny einzusetzten. Johnny schlägt sich als kleiner Ganove durchs Leben und hat einen Coup gelandet, von dem er besser die Finger gelassen hätte. Denn dadurch geriet er in die Fänge des Unterweltbosses Seldom Seen, der ihn nun möglicherweise töten wird...

Nachdem Altmeister Robert Altman in das Los Angeles der Gegenwart ("Short Cuts") und in die Modewelt von Paris ("Prêt-à-Porter") getaucht war, thematisierte er 1996 das Kansas City des Jahres 1934 in einer Mischung aus Gangster- und Jazzfilm, die nur wenigen die Gemeinsamkeiten von kreativem Filmemachen und der kreativen Jazzmusik vermitteln kann. Wenn man weiß, dass Altman hier seine Kindheitserinnerungen verarbeitet hat, ist es verständlicher, dass die Geschichte offensichtlich lediglich als Mittel zum Zweck dient. Denn im Mittelpunkt stehen die Wiederbelebung der Dreißigerjahre mit der verrauchten Atmosphäre zwischen faszinierendem Jazz und skrupellosem Gangstertum. Mit einer erlesenen Schar hochkarätiger Schauspieler und Jazzmusiker schuf der Regisseur einen Film, der auf den ungeschulten Betrachter eher wie die schmucke Bebilderung eines hörenswerten Soundtracks wirkt.

Darsteller

Gut aussehend und erfolgreich: Dermot Mulroney.
Dermot Mulroney
Lesermeinung
Weltstar mit politischer Botschaft: Harry Belafonte
Harry Belafonte
Lesermeinung
Star des Independent-Kinos: Steve Buscemi.
Steve Buscemi
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung