Kosova Transit

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Österreich (2001)
Lesermeinung
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Österreich
Die Provinz Kosova steht seit 1999, mit dem Ende der NATO-Bombardierungen, unter internationaler Verwaltung durch UNMIK und KFOR. Die patriarchal geprägte Gesellschaft erfährt nach dem Krieg tiefgreifende Veränderungen. Durch den Aufbau demokratischer Strukturen bekommen insbesondere Frauen in Städten Möglichkeiten, ihre Betätigungsfelder zu erweitern. Sechs Frauen aus der albanisch-kosovarischen Mittelschicht erzählen in Interviews über ihre Arbeit, über ihre persönlichen Hoffnungen und Erwartungen an die Zukunft: Naxhie Buçinca, 65 Jahre alt, ist Lehrerin und Frauenaktivistin. In ihrer NGO "Veteran Women" setzt sie sich seit Jahren für die Bildung der Frauen und Mädchen im Land ein. Xheraldina Buçinca-Vula, 38 Jahre alt, ist Redakteurin im kosovarischen Radio-TV-Sender 21, sie schreibt Bücher und setzt sich wie ihre Mutter für die Rechte der Frauen ein. Drita Fazliu, 43 Jahre alt, ist Gynäkologin in der Ambulanz von Mitrovica, verheiratet und hat zwei Kinder. Seit Ende des Krieges engagiert sie sich auch in der PDK, der Partei, die aus der UçK entstanden ist. Valbona Kamberi, 28 Jahre alt, gehört zur ersten Generation von Polizistinnen, die es in Kosova gibt und die von der internationalen Verwaltung eingesetzt wurden. Zake Prelvukaj, 38 Jahre alt, ist Malerin und reflektiert in ihrer künstlerischen Arbeit die Geschichte der Menschen ihres Landes. Sie lebt alleine, was in der kosovarischen Gesellschaft bisher nicht möglich war. Sihana Bunjacu, 25 Jahre alt, studiert Musik in Pristina und fühlt sich durch die traumatischen Erfahrungen aus dem Krieg gezeichnet. "Kosova Transit" wurde mit einem Frauenteam im März 2001, zwei Jahre nach Kriegsende, gedreht. Der Film zeigt die soziale Umgebung der Frauen und gibt Einblicke in ihre Arbeitsräume. Die Frauen erinnern sich an ihre Kriegserlebnisse und an die Zeit vor dem Eingreifen der NATO. Dabei entstehen fragmentarische Einblicke in die vielschichtigen Entwicklungen Kosovas und der Frauen.
News zu

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS