Melodie und Rhythmus

KINOSTART: 01.01.1970 • Teenagerkomödie • Deutschland (1959) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Melodie und Rhythmus
Produktionsdatum
1959
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Der vielseitige Jungmusiker Tommy (Peter Kraus) hat keine Lust mehr, die zweite Geige im klassischen Orchester seines berühmten Vaters Raoul Alberti (Fred Kraus) zu spielen. Er träumt von harten Gitarrenrhythmen und einem wilden Leben als Rockstar. Außerdem hat es der rebellische Draufgänger auf die elegante Linda Bauer (Margit Saad) abgesehen, mit der auch sein erfolgsverwöhnter Vater anbändelt. Bei einer Orchesterprobe eskaliert der Streit zwischen den beiden Streithähnen, und Tommy provoziert seinen Rauswurf. Aber der Neuanfang erweist sich als steinig, und dem unbekannten Rockmusiker "Tom Bert" laufen die Agenturen nicht gerade die Türen ein. Tommy muss sich zunächst als Alleinunterhalter in einer zweitklassigen Bar durchschlagen, wo er der naiven Maxi (Veronika Bayer) begegnet, die ihm schöne Augen macht, was einen eifersüchtigen Verehrer erzürnt. Die Fäuste fliegen und es folgt die Kündigung des Engagements. Maxi zieht ohne nachzudenken aus der elterlichen Wohnung und übernachtet bei Tommy, aber der träumt lieber von der schönen Linda. Am nächsten Morgen steht die Traumfrau vor seiner Tür, und Maxi bringt den unschuldigen Tommy heftig in Erklärungsnot. Mit wenig Feingefühl setzt er Maxi auf die Straße, verwirft daraufhin seine Pläne als Solokünstler und gründet die Tom-Bert-Combo. Wenig später erhält er das verlockende Angebot, in Berlin aufzutreten. Während der Reise versteckt sich Maxi im Kofferraum des Wagens, weil sie hofft, Tommy doch noch für sich gewinnen zu können. Aber der zeigt seiner Verehrerin die kalte Schulter, hält er sie doch irrtümlich für eine Diebin, die der bezaubernden Linda eine Goldkette gestohlen haben soll. Erst als sich für die Combo schlagartig der Erfolg einstellt und sie auf Europatournee gehen, erfährt Tommy von Maxis Unschuld. Die Band tritt einen Siegeszug durch die Konzerthallen Europas an, aber den gefeierten Rockstar Tom Bert plagt noch immer das schlechtes Gewissen. Auf einem Heimatkonzert spielt er gemeinsam mit seinem Vater - inzwischen mit Linda zusammen - einen Lovesong für Maxi; eine Liebeserklärung, mit der er ihr Herz im Sturm zurückerobert.

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS