Reden vom Erfolg: Jordin Sparks (l.) und Whitney
Houston

Sparkle

KINOSTART: 11.10.2012 • Musical-Drama • USA (2012) • 116 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Sparkle
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
USA
Budget
14.000.000 USD
Einspielergebnis
24.637.469 USD
Laufzeit
116 Minuten
Regie
Music

Da in Detroit 1968 der "Motown"-Sound ungemein angesagt ist und "Girl Groups" wie Pilze aus dem Boden sprießen, entschließen sich die drei Schwestern Delores, Sister und Sparkle gegen die Bedenken der Mutter ebenfalls ein Gesangstrio zu gründen. Tatsächlich lassen die ersten lokalen Erfolge nicht lange auf sich warten. Doch die Mädels wollen die Nation erobern und ihr ehrgeiziger Manager Stix, der die schöne Sparkle liebt, tut dafür fast alles. Doch bald weiß er, dass er nicht nur seine Seele, sondern auch seine Liebe für den großen Erfolg im unbarmherzigen Musikgeschäft verkaufen muss ...

Und wieder einer jener moralinsauren Erfolgsgeschichten, diesmal vor dem Hintergrund der Soulmusik. Als fiktive Geschichte ist das Ganze aber zu wenig glaubwürdig, um als Stellvertreter etwa der berühmten Supremes durchzugehen. Zu klischeebeladen sind die Konflikte, zu eindimensional die Personen, zu albern das simpel gestrickte private Umfeld der Sängerinnen und die damit verbundenen Problemchen. Schade, dies hätte durchaus ein packender Musikfilm mit starker Soulmusik werden können. So ist dies lediglich ein weiteres Filmchen, das sich als Pseudo-Biopic verkauft – und das beim letzten Auftritt der im Februar 2012 verstorbenen Souldiva Whitney Houston.

Foto: Sony

Darsteller
Stand bereits als Kind vor der Kamera: Carmen Ejogo.
Carmen Ejogo
Lesermeinung
Whitney Houston
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Tobias Moretti beim Hamburger Filmfest 2021.
Tobias Moretti
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung