Sternschnuppe

KINOSTART: 01.01.1970 • Liebesgeschichte • Deutschland (1999)
Lesermeinung
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Deutschland
Ana, eine spanische Trapezkünstlerin, trifft nach einer Kneipentour mit ihren Kollegen im Nachtbus Arkadiusz, der auf dem Weg zu einer Baustelle ist, auf der er wie viele andere Ausländer auch illegal arbeitet. Weil Arkadiusz einen so traurigen und müden Gesichtsausdruck hat, schenkt Ana ihm eine Eintrittskarte für die Abendshow ihres Varietés. Arkadiusz leiht sich von seinem besten Kumpel eine schicke Hose und taucht im Varieté auf. Gebannt beobachtet er Ana auf dem Trapez. Doch Ana hat den jungen Mann aus dem Nachtbus schon längst wieder vergessen und ist sehr erstaunt, als sie nach der Show ein schüchterner, etwa 30-jähriger Mann mit polnischem Akzent anspricht. Erst nach einem zufälligen Treffen im Bus beginnen sich die beiden ineinander zu verlieben. Doch plötzlich wird ein Kollege von Arkadiusz krankenhausreif geschlagen, und die Arbeiter, die illegal auf der Baustelle arbeiten, darunter auch Arkadiusz, müssen von der Baustelle flüchten. Um Arkadiusz zu helfen, schlägt Ana spontan vor, zu heiraten. "Sternschnuppe" ist eine kurze, zerbrechliche Liebesgeschichte zwischen zwei sehr unterschiedlichen Menschen. Am Ende bleibt es offen, wie es mit Ana und Arkadiusz weitergehen wird. Marina Caba Rall wurde 1964 in Spanien geboren und wuchs in Madrid und Tübingen auf. Nach einem Magisterabschluss in Theater- und Filmwissenschaft begann sie 1994 mit dem Regiestudium an der HFF "Konrad Wolf". "Sternschnuppe" war ihr Film im dritten Studienjahr.
News zu

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS