Die Tänzerin kämpft gegen die Vergänglichkeit ihres Körpers und begibt sich dabei in einen Wechsel von Raum und Zeit. Die Musik des Dresdner Matthias Rethberg Trio und der zeitgenössische Tanz Robina Steyers verschmelzen zu ästhetischen Bildfolgen.