Der amerikanische Milliardär Brendan Byers III 
(Jerry Lewis) muss sich nicht nur gegen seinen 
Erzfeind Adolf Hitler durchsetzen...  
Der amerikanische Milliardär Brendan Byers III 
(Jerry Lewis) muss sich nicht nur gegen seinen 
Erzfeind Adolf Hitler durchsetzen...  

Wo, bitte, geht's zur Front?

KINOSTART: 01.01.1970 • Militärkomödie • USA (1970)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Which Way to the Front?
Produktionsdatum
1970
Produktionsland
USA
Regie
Schnitt
Milliardär Brendan Byers III ist vollkommen gelangweilt und wohlstandsmüde: Deshalb möchte er während des Zweiten Weltkriegs das Weltgeschehen auch an der Front bestimmen. Sein Problem: Er wurde ausgemustert. Doch Mr. Byers ist nicht der Mann, für den ein Nein eine Antwort ist. Und so tritt auf der Seite der Alliierten bald eine neue Macht in den Krieg ein: Mr. Byers hat kurz entschlossen eine Privatarmee auf die Beine gestellt, die sogar hinter die deutschen Linien gelangt, wo sie einen hohen Nazi-Offizier kidnappt...

Jerry Lewis, zugleich Produzent und Regisseur, spielt den reichsten Mann Amerikas. Diese nicht nur militärische sondern auch dramaturgische Strategie erlaubte Lewis, in die Rolle einer nationalsozialistischen Obrigkeit zu schlüpfen und sie mit komischen Effekten, nicht zuletzt seiner berühmten virtuosen Grimassentechnik, ins Lächerliche zu ziehen. "Which Way to the Front?" fällt in eine Dekade in Lewis' überaus umfangreichen Filmschaffen, in der er, der sich nun als "total filmmaker" verstand, sowohl Regisseur als auch Hauptdarsteller seiner Filme war. In den Sechzigerjahren entstand eine Reihe überaus erfolgreicher Lewis-Filme, die nicht nur in den USA Kassenschlager wurden, sondern auch die Aufmerksamkeit der französischen Filmkritik im Umfeld des Autorenfilms auf sich zogen. Gegen Ende der Sechziger kamen seine Filme ambitionierter daher: Lewis versuchte verstärkt, seinen Filmen, in der Tradition Chaplins, Pathos und Gefühl zu geben. Doch in finanzieller Hinsicht waren diese Filme ein Desaster. Sein ernsthaftestes Projekt, "The Day the Clown Died" (1972), das auf "Which Way to the Front?" folgte und in dem diese Entwicklung kulminierte, blieb unaufgeführt, und erst acht Jahre später drehte Lewis wieder einen Film.

Darsteller
Meister der schrägen Mimik: Schauspieler, Regisseur und Produzent Jerry Lewis.
Jerry Lewis
Lesermeinung
John Wood
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS