Bérénice Bejo

Feierte einen großen internationalen Erfolg mit "The Artist": Bérénice Bejo Vergrößern
Feierte einen großen internationalen Erfolg mit "The Artist": Bérénice Bejo
Fotoquelle: cinemafestival/shutterstock.com
Bérénice Bejo
Geboren: 07.07.1976 in Buenos Aires, Argentinien

Die Schauspielerei wurde der in Argentinien geborenen Französin mit ihrem Vater und Regisseur Miguel Bejo sozusagen in die Wiege gelegt. Als sie im Alter von drei Jahren gemeinsam mit ihren Eltern zurück nach Frankreich ging, begann sie schon sehr früh mit dem Schauspielunterricht. Doch erst nach ihrer Schauspielausbildung bekam Bérénice Bejo 1993 ihre erste Rolle in dem Kurzfilm "Pain perdu".

Auch später stand Bérénice Bejo für weitere Kurzfilme wie "Une petite fée", "Ciao bambino" (beide 2003), "Sans douleur" (2004), "La pomme d'Adam" (2009) und "Love me baby" (2010) vor der Kamera. Zuvor sah man die schöne Französin etwa in dem Drama "Histoire d'hommes", in der populären französischen Krimiserie "Julie Lescaut" (1997), und zwei Jahre lang schlüpfte sie in der TV-Serie "Un et un font six" (1997-1999) in die Rolle der Sophie. Für erste größere Aufmerksamkeit sorgte sie allerdings erst 2001 als Christiana an der Seite des verstorbenen Heath Ledger in dem Spektakel "Ritter aus Leidenschaft", zwei Jahre später spielte sie in dem Krimidrama "Mosaik eines Mordes" die Tochter von Jacques Gamblin, der den Tod ihrer Schwester rächen will.

Ihren Durchbruch hatte sie schließlich 2006 mit ihrer Rolle der Larmina El Akmar in der Agentenfilmparodie "OSS 117 - Der Spion, der sich liebte" an der Seite von Jean Dujardin. Als Regisseur fungierte ihr Lebensgefährte Michel Hazanavicius. Bejos Schauspielausbildung bewährte sich zudem bei ihrem Theaterauftritt in "Die Dreigroschenoper". Einen riesigen internationalen Erfolg feierte die Schauspielerin 2011 mit "The Artist", in der sie wieder neben Dujardin die angehende Schauspielerin Peppy Miller verkörperte. Für den wieder von ihrem Lebensgefährten stammenden Stummfilm, den dieser in brillanten Schwarzweiß-Bildern einfing, wurde Bérénice Bejo 2011 mit dem Hollywood Spotlight Award ausgezeichnet. Des weiteren war sie bei den Golden Globes, den Screen Actors Guild Awards und den Critic's Choice Awards jeweils als beste Nebendarstellerin nominiert.

Bérénice Bejo erhielt 2012 den Prix Lumière als beste Nebendarstellerin. Mit Michel Hazanavicius und ihren beiden gemeinsamen Kindern lebt sie in Frankreich und engagiert sich gesellschaftlich und politisch. Weitere Filme mit Bérénice Bejo: "Les Sœurs Hamlet", "Die Liebe neu erfinden" (beide 1996), "Le juge est une femme" (1997), "Passionnément", "Meilleur espoir féminin", "Die Gefangene" (alle 2000), "24 heures de la vie d'une femme", "Comme un avion" (beide 2002), "Dans le rouge du couchant", "Sans elle" (beide 2003), "Le grand rôle" (2004), "Cavalcade" (2005) mit Bruno Todeschini und Marion Cotillard, "Nuages" (2006), "La maison", "13M2" (beide 2007), "Modern Love", "Bouquet final" (beide 2008), "Die Hölle von Henri-Georges Clouzot" (2009), "Prey - Die Jagdsaison ist eröffnet" (2010), "Mademoiselle Populaire" (2012), "Le passé - Das Vergangene", "Verführt und verlassen" (beide 2013).

Text: Verena Sabrina Ulbrich

 


Zur Filmografie von Bérénice Bejo
TV-Programm
ARD

Chinas unbekannte Mauer

Natur+Reisen | 16:30 - 17:00 Uhr
ZDF

ZDF SPORTextra

Sport | 10:40 - 18:35 Uhr
VOX

Shopping Queen

Serie | 15:55 - 16:55 Uhr
ProSieben

2 Broke Girls

Serie | 16:40 - 17:05 Uhr
SAT.1

Auf Streife - Die Spezialisten

Report | 16:00 - 17:00 Uhr
KabelEins

Navy CIS

Serie | 16:45 - 17:35 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 16:10 - 17:00 Uhr
arte

Vergissmeinnicht

Report | 16:25 - 16:55 Uhr
WDR

Familie Heinz Becker

Serie | 16:45 - 17:15 Uhr
3sat

Und ewig schweigen die Männer

TV-Film | 16:00 - 17:30 Uhr
NDR

Hauptstadtrevier

Serie | 16:45 - 17:35 Uhr
MDR

Sport im Osten

Sport | 16:30 - 18:00 Uhr
HR

Das Beste aus der nordhessischen Fastnacht

Unterhaltung | 14:30 - 17:00 Uhr
BR

Heimatrauschen

Report | 16:45 - 17:15 Uhr
Sport1

Storage Hunters

Report | 16:30 - 17:00 Uhr
Eurosport

Skispringen

Sport | 16:15 - 18:10 Uhr
ARD

Düsseldorf Helau

Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
ZDF

Friesland

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Deutschland sucht den Superstar

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
VOX

TV-Tipps Die Verurteilten

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
ProSieben

Big Blockbuster - Die besten Hollywood-Filme

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
SAT.1

Ender's Game

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Gestohlenes Mutterglück

TV-Film | 20:15 - 21:55 Uhr
arte

Karl der Große

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
WDR

Ladies, Hits & Evergreens

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Cabaret

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
NDR

Das große Fest der Besten

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
MDR

Winnetou

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
HR

KarnevalsKracher

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Alleh hopp!

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
BR

Pfarrer Braun

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Pretty Woman - Die Sexparodie

Spielfilm | 23:00 - 00:30 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 21:00 - 22:30 Uhr
DMAX

Mythbusters - Die Wissensjäger

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Wer's glaubt wird selig

Spielfilm | 23:10 - 00:45 Uhr
VOX

TV-Tipps Die Verurteilten

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
3sat

TV-Tipps Cabaret

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
BR

TV-Tipps Wer früher stirbt ist länger tot

Spielfilm | 22:00 - 23:40 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Herr der Gezeiten

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Ein verlockendes Spiel

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr

Aktueller Titel