Die glückliche Schreibkraft: Déborah François

Mademoiselle Populaire

KINOSTART: 11.04.2013 • Drama • Frankreich, Belgien (2012) • 107 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mademoiselle Populaire
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Frankreich, Belgien
Laufzeit
107 Minuten

Ende der Fünfzigerjahre bricht die junge Rose aus ihrem vorgezeichneten Leben aus. Sie verlässt nicht nur ihre französische Provinzstadt, sondern auch den Verlobten und geht nach Paris. Hier erfüllt sie sich einen Traum und findet eine Anstellung als Sekretärin in einem Versicherungsbüro. Ihr junger Chef Louis Échard hat sie nur eingestellt, weil sie extrem schnell im Zwei-Finger-System die Schreibmaschine zu bedienen vermag. So ist der ehrgeizige Échard bemüht, sie weiterhin im Tippen auszubilden, damit sie an einem Schnellschreibwettbewerb teilnehmen kann. Dabei entgeht ihm, dass sich die Schöne längst in ihn verliebt hat ...

Kinodebütant Régis Roisard ist diese märchenhafte Geschichte leider in der ein oder anderen Szene zu lang geraten. Doch abgesehen davon, dass der Charme von Hauptdarsteller Romain Duris nicht so recht greifen will, ist dem Regisseur ein buntes, mitunter witziges Werk mit faszinierendem Zeitkolorit gelungen. Die gute Ausstattung, die sympathische Hauptdarstellerin und die einige tolle Nebendarsteller sorgen für unterhaltsamen Esprit.

Foto: StudioCanal

Darsteller
Feierte einen großen internationalen Erfolg mit "The Artist": Bérénice Bejo
Bérénice Bejo
Lesermeinung
Eddy Mitchell
Lesermeinung
Romain Duris
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS