Lale Yavas

Lesermeinung
Biografie
Mit ihrer Hauptrolle der Melike in Rolf Schübels Gesellschaftsdrama "Zeit der Wünsche" wurde sie quasi über Nacht einem breiten Publikum bekannt: Lale Yavas. Und auch die Kritik zeigte sich begeistert, so erhielt die attraktive Darstellerin 2005 den Publikumspreis des Grimme-Instituts. Kein Wunder, dass Lale in der Rolle des türkischen Mädchens so aufging, denn sie selbst ist türkischer Abstammung, ihre Eltern verliessen Ende der Sechzigerjahre die Türkei und siedelten in die Schweiz über, wo Lale schließlich 1978 geboren wurde.

Nach dem Besuch der Hochschule für Musik und Theater in Bern (1999-2003) war Lale bereits in verschiedenen Theaterinszenierungen zu sehen, bevor sie 2003 in dem Krimidrama "Alles wird gut" von Thomas Hesse ihr TV-Debüt gab, Ebenfalls 2003 wirkte sie in den Kurzfilmen "Anfänger" und "Imbissness" mit, bevor sie Christof Schertenleib in seinem Gerichtsfilm "Lücken im Gesetz" (2004) besetzte. Außerdem sah man sie in Thomas Imbachs Kinoprojekt "I was a swiss banker" (ebenfalls 2004). Doch erst der Erfolg mit "Zeit der Wünsche" eröffnete Lale Yavas größere Rollen: So spielte sie an der Seite von Maria Furtwängler und Hannes Jaenike in dem spannenden "Tatort" "Tatort - Dunkle Wege" (2005). Und noch im gleichen Jahr stand die hübsche Darstellerin mit Joachim Król und Friedrich von Thun für Urs Eggers witzigen Krimi "Tod eines Keilers" vor der Kamera.

Außerdem besetzte sie Joseph Vilsmaier in seinem Kriegsdrama "Der letzte Zug" (2006) und als verführerische junge Frau verdreht sie in Andy Bauschs "Deepfrozen" (2005) unter anderem Peter Lohmeyer den Kopf. Seit 2006 gehört Lale Yavas auch zur ständigen Besetzung des Saarbrücker "Tatorts", in dem sie die Gerichtsmedizinerin Dr. Rhea Singh verkörpert. Die einzelnen Folgen: "Tatort - Aus der Traum" (2006), "Tatort - Der Tote vom Straßenrand" (2007), "Tatort - Das schwarze Grab" (2008), "Tatort - Bittere Trauben" (2009), "Tatort - Hilflos" (2010), "Tatort - Heimatfront" (2011). Weitere Filme mit Lale Yavas: "Wilsberg - Unter Anklage", "I Was a Swiss Banker" (beide 2007), "Evet, ich will!" (2008), "Liebe und andere Delikatessen" (2010), "Tatort - Verschleppt" (2012).

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Auf allen Bühnen zu Hause: Lainie Kazan
Lainie Kazan
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Schauspieler Milan Peschel bei der Premiere zu "Beckenrand Sheriff".
Milan Peschel
Lesermeinung
Der deutsche Comedian Chris Tall.
Chris Tall
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Manuel Hobiger ist einer der Jäger bei "Gefragt - gejagt".
Manuel Hobiger
Lesermeinung
Schauspielerin Julia Jäger.
Julia Jäger
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Meryl Streep ist die Königin der Oscar-Nominierungen.
Meryl Streep
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Joachim Llambi im "Let's Dance"-Studio.
Joachim Llambi
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung