Willeke Van Ammelrooy schafft sich als Antonia
eine eigene Welt  

Antonias Welt

KINOSTART: 12.09.1995 • Familiensaga • Belgien, Großbritannien, Niederlande (1995) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Antonia's Line
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
Belgien, Großbritannien, Niederlande
Budget
900.000 USD
Laufzeit
96 Minuten

Die Geschichte der selbstbewußten Antonia (großartig gespielt von Willeke van Ammelrooy), die nach längerer Abwesenheit in ihr Heimatdorf zurückkehrt. Dort schafft sie sich und ihrer - weiblichen - Nachkommenschaft eine eigene Welt, in der sie nur Personen zuläßt, die zu der illustren Gesellschaft passen.

Zwischen Humor und Dramatik zeigt die außergewöhnliche niederländische Filmemacherin Marleen Gorris ein modernes, poetisches und auch feministisches Märchen. Sie bestärkt die Illusion, dass eine von Frauen regierte Welt eine bessere sein könnte. Der niederländische Film gewann zu Recht den Oscar als bester nichtenglischsprachiger Film.

Darsteller

Filip Peeters in "The Intruder - Der Eindringling"
Filip Peeters
Lesermeinung
Jan Decleir
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Auch auf der Bühne ein Großer: Samuel Finzi.
Samuel Finzi
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung