Filip Peeters

Filip Peeters in "The Intruder - Der Eindringling" Vergrößern
Filip Peeters in "The Intruder - Der Eindringling"
Fotoquelle: ZDF/Lou Berghmans/Skyline Entertainment
Filip Peeters
Geboren: 02.12.1962 in Anderlecht, Belgien

In seiner Heimat Belgien ist Filip Peeters spätestens seit der Fernsehserie "Recht op recht" (1998 - 2001) ein Superstar. Vor seiner Schauspielkarriere, die er mit der Ausbildung an der Flämischen Schauspielschule "Studio Herman Teirlinck" beginnt, ist er Koch in einigen erstklassigen Restaurants in Brüssel. Sein Kinodebüt gibt er in Hugo Claus' Historienfilm "De Leeuw van Vlaanderen" (1985), es folgen weitere Rollen in belgischen Produktionen. 1990 spielt er in "Blanval", 1992 in der belgischen "Beck"-Verfilmung nach der gleichnamigen Romanreihe von Maj Sjöwall und Per Wahlöö und 1995 in "Antonias Welt", der Oscar gekrönten Familiensaga unter der Regie von Marleen Gorris.

Seither sieht man Filip Peeters auch immer öfters in internationalen Produktionen und besonders oft in deutschen Filmen und Serien, wo man den charmanten Belgier, der Flämisch, Französisch, Englisch und Deutsch spricht, gerne dann einsetzt, wenn ein gepflegter Akzent benötigt wird. Natürlich ist das nicht der einzige Grund, warum er immer öfters auf der Besetzungsliste erscheint. Doch viele Rollen, die er in Deutschland spielte, sprechen für sich: Etwa in dem Fernsehfilm "Leben wäre schön" (2003) erscheint Filip Peeters äußerst überzeugend als Isländer und in "SOKO Leipzig - Die Tote aus Riga" (2004) schlüpft er in die Rolle eines Letten. Mittlerweile hat er seinen Akzent aber komplett abgelegt.

Seit seiner ersten deutschen Produktion, "Der Skorpion" (1996) an der Seite von Heiner Lauterbach, Marek Harloff und Ulrich Noethen, pendelt er zwischen Belgien und Deutschland hin und her. Schnell wechseln sich belgische, niederländische und deutsche Produktionen miteinander ab. Nach "Der Skorpion" sieht man Filip Peeters in "Gaston's War" (1997), danach in "Die Musterknaben II" (1997) und anschließend in "Shades" (1999). Mit "Jeder ist ein Star!" (2000), der Oscar nominierten belgisch-niederländisch-französischen Komödie, kann Filip Peeters erneut einen Film zu seiner Vita hinzufügen, der weltweit für Furore sorgt und ihm erneut internationale Aufmerksamkeit einbringt. Deutschen Zuschauern ist er spätestens seit Dominik Grafs "Der Felsen" (2001) ein Begriff. Außerdem kennen ihn viele aus Gastrollen in den TV-Serien "Wolffs Revier - Amsterdam sehen und sterben" (2004), "Tatort - Schürfwunden", "Polizeiruf 110 - Der scharlachrote Engel" (beide 2005), "Bella Block - Blackout" und "K3 - Kripo Hamburg - Gefangen" (beide 2006).

Ebenso häufig sieht man den liebenswerten Belgier in TV-Filmen, mal als Vater in "Anna Wunder" (2000) und "Baby" (2002) jeweils an der Seite von Alice Dwyer, dann als draufgängerischen Pistenjäger in der Roman-Verfilmung "Fünf-Sterne-Kerle inklusive" (2006) nach Gaby Hauptmanns Erfolgsroman und schließlich als charmanten und souveränen Verführer in "Die Frau vom Checkpoint Charlie" (2006). Abgründig ist allerdings seine Rolle in dem belgischen Thriller "Tödliche Affären" (2008), in dem er einen erfolgreichen Architekten gibt, der sich mit seinem Bruder und drei Freunden ein Appartement eingerichtet hat, in dem sie ihre sexuellen Fantasien ausleben können. Doch eines Tages liegt eine Tote in dem luxuriösen Loft ...

Filme und Serien mit Filip Peeters: "Meester, hij begint weer!" (TV-Serie, 1985), "Blueberry Hill", "Tote Zeugen reden nicht" (beide 1989), "12 steden, 13 ongelukken" (TV-Serie, 1991), "Langs de kade" (TV-Serie), "Het Park" (TV-Serie, fünf Folgen), "Wittekerke" (TV-Serie, alle 1993), "RIP" (TV-Serie), "Niet voor publikatie" (TV-Serie, beide 1994), "Baantjer" (TV-Serie), "Thuis" (TV-Serie, beide 1995), "Elixir d'Anvers" (1996), "Unit 13" (TV-Serie), "Dokters" (TV-Serie), "Straffe koffie" (kurz), "Kringen van de tijd" (alle 1997), "Le Bal masqué", "Missing Link" (beide 1998), "The Room", "Tatort - Offene Rechnung", "De Zeven deugden" (TV-Serie) (alle 1999), "De Stilte van het naderen", "Misstoestanden", "De Quizmaster" (TV-Serie), "Team Spirit" (alle 2000), "Lisa" (2001), "Geld macht sexy", "Wilde Engel", "Rosa Roth - Das leise Sterben des Kolibri" (alle 2002), "Just a Story", "Der Fußfesselmörder", "Wilde Engel" (TV-Serie, acht Folgen), "Resistance", "Totgemacht - The Alzheimer Case", "Team Spirit 2" (alle 2003), "Stratosphere Girl", "Ein Baby für dich", "Rupel" (TV-Serie, alle 2004), "Knokke Boulevard", "The Intruder - Der Eindringling", "Einmal so wie ich will", "Eine Liebe in Saigon", "Gilles" (alle 2005), "De Hel van Tanger", "Ein langer Abschied", "Das Duo - Auszeit" (TV-Serie), "Mord auf Rezept" (alle 2006), "GSG 9 - Die Elite Einheit" (TV-Serie), "Zodiak - Der Horoskop-Mörder", "Einsatz in Hamburg - Die letzte Prüfung" (TV-Serie), "Vermist", "De Prins en het meisje" (TV-Zweiteiler, alle 2007), "Das Beste kommt erst", "Darum", die drei "Aspe"-Folgen "Oud zeer", "Requiem" und "Eeuwige vriendschap", "Hardcover", "9mm", "10 Sekunden" (alle 2008), "Das Beste kommt erst", "Licht über dem Wasser", "Der Bulle und das Landei - Tödliches Heimweh", "Soeur Sourire - Die singende Nonne", "Ungesühnt" (alle 2009), "Haltet die Welt an", "Håkan Nesser's Inspektor Barbarotti - Mensch ohne Hund", "Bloch - Die Geisel", "Lautlose Morde" (alle 2010), "Freilaufende Männer", "La lisière - Am Waldrand", "Nachtschicht - Reise in den Tod" (alle 2011), "Tatort - Spiel auf Zeit", "Einmal Leben bitte" (beide 2013).


Zur Filmografie von Filip Peeters
TV-Programm
ARD

Brisant

Report | 04:10 - 04:43 Uhr
ZDF

ZDFzoom

Report | 03:50 - 04:20 Uhr
RTL

CSI: Miami

Serie | 03:40 - 04:25 Uhr
ProSieben

Watch Me - das Kinomagazin

Report | 04:15 - 04:30 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 03:55 - 04:45 Uhr
KabelEins

The Shield - Gesetz der Gewalt

Serie | 03:45 - 04:30 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 04:10 - 05:10 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 04:05 - 04:50 Uhr
arte

Silex and the City

Serie | 04:15 - 04:20 Uhr
WDR

Lokalzeit Ruhr

Report | 03:55 - 04:25 Uhr
3sat

Die Rache der Schöpfung

Serie | 03:55 - 04:40 Uhr
NDR

Hamburg Journal

Report | 04:15 - 04:45 Uhr
MDR

MDR SACHSENSPIEGEL

Report | 04:15 - 04:45 Uhr
HR

service: zuhause

Report | 04:00 - 04:25 Uhr
SWR

Die Montagsmaler

Unterhaltung | 04:00 - 04:30 Uhr
BR

Lebenslinien

Report | 03:40 - 04:25 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 04:05 - 04:20 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 03:00 - 07:05 Uhr
DMAX

Top Gear

Report | 04:15 - 05:05 Uhr
ARD

TV-Tipps Frau Temme sucht das Glück

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
ZDF

ZDFzeit

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Einstein

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Balko

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte

Die Befreiung der Lager

Report | 20:15 - 21:10 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

TV-Tipps Meine Tochter Anne Frank

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Umschau

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Erlebnis Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Nachtslalom Schladming

Sport | 20:15 - 21:50 Uhr
Sport1

Yukon Gold

Report | 21:00 - 22:00 Uhr
Eurosport

Ski Alpin

Sport | 20:30 - 21:45 Uhr
DMAX

Asphalt-Cowboys

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Frau Temme sucht das Glück

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Eine Hand wäscht die andere

TV-Film | 22:45 - 00:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps Ich sterbe, wie ich will

Report | 22:15 - 22:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Stieg Larsson: Verblendung

Spielfilm | 22:15 - 00:35 Uhr
WDR

TV-Tipps Wer hat Angst vorm weißen Mann?

TV-Film | 22:10 - 23:40 Uhr
3sat

TV-Tipps Meine Tochter Anne Frank

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

TV-Tipps Die anonymen Romantiker

Spielfilm | 23:15 - 00:30 Uhr
RTL NITRO

TV-Tipps Cop Land

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr

Aktueller Titel