Theater- und TV-Profi: Nina Kronjäger
Fotoquelle: 360b/shutterstock.com

Nina Kronjäger

Lesermeinung
Geboren
26.02.1967 in Marburg an der Lahn, Deutschland
Alter
55 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Nina Kronjäger gehört zu den attraktiven Profis, die mit einer ordentlichen Schauspielausbildung im Rücken an ihrer Film- und TV-Karriere arbeiten. Die Rolle der lebensfroh-draufgängerischen Krankenschwester Maischa neben Katja Riemann in Katja von Garniers Kino-Debüt "Abgeschminkt!" (1993) war gleichzeitig auch ihr Einstieg in die Filmwelt.

"Abgeschminkt' war ein verrückter rasanter Start für mich - und durch ihn habe ich den Sprung vom Theater in den Film geschafft." Populärer aber wurde die gertenschlanke Schauspielerin im Fernsehen als toughe Sprengstoff-Spezialistin Nathalie Pohl des Sondereinsatzkommandos "T.E.A.M Berlin" (1998-2000), die einzige Frau im Agenten-Quartett. So in: "T.E.A.M. Berlin: Unternehmen Feuertaufe" (1998), "T.E.A.M. Berlin - Tödlicher Wind" (1998), "T.E.A.M. Berlin - Der Kreuzzug" (1999) (TV), "T.E.A.M. Berlin - Der Verrat" (1999). Doch "für mich ist das keine Lebensaufgabe. Im besten Falle läuft die Reihe nebenher weiter", sagte die in Berlin und zeitweise auch in Paris wohnhafte Schauspielerin einmal im prisma-Interview zur Serienarbeit.

Wiewohl sie das "Theater nie aus den Augen verloren hat" (2001 wieder in einer René-Pollesch-Inszenierung) sprangen für die Schauspielerin nach "Abgeschminkt" auf der Bühne wie im Film die wirklich bedeutenden Rollen noch nicht heraus.

Karrierestart auf der Theaterbühne

Die Karriere der attraktiven Nina Kronjäger begann 1986-1990 an der Otto Falckenberg-Schule München. Es folgten bis 1992 ein halbes Dutzend Rollen am Schauspielhaus Kiel; danach in Stücken u.a. am Schauspielhaus Zürich (1992/93) und im Theater am Turm in Frankfurt (1993/95).

Als junge Rekrutin in Uniform spielt sie eine Nebenrollen in dem Bosnien-Thriller "10 Stunden Angst - Die Friedensmission" (1995). Im gleichen Jahr steht sie als "Die einzige Zeugin" in einem Mordfall vor der Kamera. Aber keiner schenkt Mascha in der nicht eben neuen Story Glauben, denn die Zeugin ist erblindet. 1997 dreht sie als magersüchtige Teresa das Alltagsdrama "Schlank bis in den Tod" (1997). In dem Allerweltsfilm "Ein Schloss für Rita" (1997) mimt Nina Kronjäger die entschlossen-selbstbewusste Partnerin eines Baulöwen, die auf eigene Faust gegen Widerstände ein Projekt verwirklichen will. In "Vickys Alptraum" (1998) sieht man sie an der Seite von Hauptdarstellerin Katja Flint als deren Freundin in der Not. In "Polizeiruf 110 - Spurlos verschwunden" (1998) mimt sie die aufgelöste Mutter der verschwundenen Tochter.

"Geisterstunde - Fahrstuhl ins Jenseits" (1997) ist ein abgedrehter Mystery-Episodenthriller in Topbesetzung (u.a. Rolf Hoppe, Horst Buchholz, Corinna Harfouch), der Nina Kronjäger in der Rahmenhandlung als engagierte Mitarbeiterin einer TV-Show zu übersinnlichen Phänomenen zeigt. Ihr Chef arbeitet mit faulen Tricks, seine rechte Hand (Nina Kronjäger) wehrt sich gegen Manipulationen, dann wird die Sache tatsächlich unheimlich... Auf Fantasy setzt auch die 2000 gedrehte Vampir-Lovestory "Laila - Unsterblich verliebt" (mit ihrem damaligen Lebenspartner Thomas Heinze). Hauptdarstellerin Stefanie Schmid - bissverseucht - verliebt sich in einen Sterblichen. Vampir-Freundin Nina Kronjäger steht der Unglücklichen bei.

Weitere Filme mit Nina Kronjäger: "Freundinnen" (1994), "Ich schneide schneller" (1997), "Nie mehr zweite Liga" (1999), "Albtraum einer Ehe" (2000), "Ein ganzer Kerl für Mama", "Der Fußfesselmörder" (beide 2002), "Hotel Nooteboom" (2003), "Rosa Roth: Im Namen des Vaters", "Schlafsack für zwei" (beide 2005), "Elementarteilchen", "Helen, Fred und Ted" (beide 2006), "Stellungswechsel", "Wir sagen du! Schatz" (beide 2007), "Juli mit Delfin", "Dicke Liebe", "Tatort - Waffenschwestern" (alle 2008), "KDD - Kriminaldauerdienst: Chancen" (2009), "Håkan Nesser's Inspektor Barbarotti - Mensch ohne Hund", "Eichmanns Ende", "Tod am Engelstein" (alle 2010), "Marie Brand und die Dame im Spiel", "Das traurige Leben der Gloria S." (beide 2011), "Ostwind", "Tatort - Freunde bis in den Tod", "Kommissarin Heller - Tod am Weiher" (alle 2013), "Dina Foxx: Tödlicher Kontakt", "Kommissarin Heller - Der Beutegänger", "Winnetous Weiber" (alle 2014), "Kommissarin Heller - Querschläger", "Schwägereltern", "Ostwind 2" (alle 2015).

BELIEBTE STARS

John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN