Ein Baby für dich

KINOSTART: 06.10.2004 • Tragikomödie • Deutschland (2004) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Ein Baby für dich
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Kurz vor ihrem Aufstieg in der Männerwelt der Autoindustrie wird die Ingenieurin Marlen Sommer (Antje Schmidt) heftig ausgebremst: Ihre beste Freundin Ulrike (Alexandra Kamp) verunglückt tödlich und hinterlässt der schockierten Marlen eine putzmuntere, elternlose Erbschaft: ihr Baby Lilli (Lillith Schwarz). Die kinderlose Marlen (34) will sich um Lilli kümmern, bis sie eine Pflegefamilie gefunden hat, doch dagegen haben zwei Personen entschieden etwas einzuwenden: Martin Bode (Kai Lentrodt), Rechtsanwalt und gemeinsamer Freund der beiden Frauen, und: Ulrike selbst. Die ist zwar erwiesenermaßen tot, erscheint Marlen aber immer wieder in den unmöglichsten Situationen. Als Ratgeberin, Schutzengel - und als Plagegeist. Marlen hat das Gefühl völlig durchzudrehen. Trotzdem versucht Marlen, ihren schwierigen Alltag zwischen Autowerk und Laufstall zu managen. Leider ist Marlens Cousine und Mitbewohnerin Barbara (Nina Vorbrodt) von der Kleinen nur genervt. Auch Marlens Chef im Autowerk Peer Sanders (Filip Peeters) darf von Lilli nichts erfahren. Denn dann würde Marlens Konkurrent und zeitweiliger Lover Ralf Eckstein (Frank Stieren) bei der Projektleitung fürs neue Automodell das Rennen machen. Nach turbulenten Auseinandersetzungen mit Jugendamt und Werksleitung findet Marlen doch noch den richtigen Weg, um die Herausforderungen zwischen Top-Modell und Kinderwagen erfolgreich zu meistern. Ob sie unterwegs auch noch einen Partner und Vater für Lilli findet ...?
Darsteller
Alexandra Kamp
Lesermeinung
Antje Schmidt
Lesermeinung
Filip Peeters in "The Intruder - Der Eindringling"
Filip Peeters
Lesermeinung
Frank Stieren
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS