Noch mal gutgegangen: Richy Müller (l.)
beglückwünscht Filip Peeters
Noch mal gutgegangen: Richy Müller (l.)
beglückwünscht Filip Peeters

Tatort

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Deutschland (2013)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Deutschland

Zu viel und zu wenig Vertrauen sind Nachbarskinder – meint Wilhelm Busch. In diesem Tatort geht es um Mord, Geld, Liebe und eine alte Tragödie. Vor allem aber geht es um Vertrauen. Aus dem Zuviel und Zuwenig an Vertrauen bezieht der Film eine Intensität und aufkeimende Spannung, wie lange kein Tatort mehr. Kommissar Lannert (Richy Müller) und sein Gegenspieler Viktor de Man sind ein Paar, das die Drehbücher von Holger Karsten Schmidt (Erfinder des Stuttgart-Tatorts) immer wieder gern zusammenfügen. De Man ist Waffenhändler, ­Straf­täter, Charmebolzen, Kotzbrocken und trägt indirekt Schuld am Tod von Lannerts Frau und Tochter.

Trotzdem muss Lannert ihm vertrauen. De Man weiß, was die Polizei wissen will, nämlich wer "das ganz große Ding" drehen wird. Weil Viktor de Man (Filip ­Peeters) ein Hütchenspieler des Vertrauens ist, wird der Fall für ­Lannert zu einer Gleichung mit mehreren ­Unbekannten. Lannerts Partner ist der vorzügliche Bootz (Felix Klare). Er wird in diesem Film einige Auftritte von ungewöhnlicher Rabiatheit hinlegen. ­Warum? Weil er zu viel vertraut hat. Das kränkt. Und noch mehr kränkt, dass er, der Bulle, blind und taub war für die schwindende Liebe seiner Frau, die sich etwas anderes als Dienstbesessenheit erträumt hat. Ein starker Tatort (Regie ­Roland ­Suso Richter). Detlef Hartlap

Foto: SWR/Stephanie Schweigert

Darsteller
Carolina Vera
Lesermeinung
Charakterdarsteller, Regisseur und Drehbuchautor:
Detlef Bothe
Detlef Bothe
Lesermeinung
Felix Klare
Lesermeinung
Filip Peeters in "The Intruder - Der Eindringling"
Filip Peeters
Lesermeinung
Maja Schöne in "Der Brand"
Maja Schöne
Lesermeinung
Richy Müller als Stuttgarter "Tatort"-Ermittler
Thorsten Lannert
Richy Müller
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung