Sag mir endlich die Wahrheit: Koen de Bouw und
Maaike Neuville

The Intruder - Der Eindringling

KINOSTART: 16.03.2005 • Thriller • Belgien (2005) • 111 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
De Indringer
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Belgien
Laufzeit
111 Minuten

Unfallarzt Tom Vansant hat es als alleinerziehender Vater nicht gerade leicht, obwohl er seine Tochter Luise über alles liebt. Die verschwindet jedoch eines Tages scheinbar spurlos und Vansant kann nicht mal mehr seiner Arbeit nachgehen, da er stets nur an sie denken muss. Als er eine Streunerin aufgabelt, glaubt er bald, dass diese weiß, wo Louise steckt. So folgt er dem Mädchen von Brüssel in deren beschaulichen Heimatort in den Ardennen und entdeckt dort tatsachlich Spuren von Louise. Dabei kommt er jedoch einigen hoch angesehenen Bürgern des Ortes verdächtig nahe ...

Wer die packende TV-Serie "Dunkle Wasser" gesehen hat, erkennt schnell Parallelen: Finstere Geheimnisse, die sich dem Zuschauer erst nach und nach puzzleartig ergeben. Mit einem fast identischen Team - neben Regisseur und Hauptdarsteller wirkte hier auch Drehbuchautor Ward Hulselmans mit - dringt auch dieser Film in die finstere Seele eines jeden Belgiers, die sich aus bekannten Gründen mit verschwundenen Kindern besonders schwer tun. Dem TV- und vor allem Krimi-erfahrene Regisseur Frank van Mechelen (er inszenierte auch einige "Aspe"-Folgen) gelang hier erneut ein düsteres Krimi-Stück, das vor allem auch vom starken Spiel der Gegenspieler Koen de Bouw ("Falling Rocks", "Totgemacht - The Alzheimer Case" bzw. "Mörder ohne Erinnerung", "Dunkle Wasser" oder "Science Fiction") und des viel in Deutschland arbeitenden Filip Peeters ("Anna Wunder", "Fünf-Sterne-Kerle inklusive", "Einmal so wie ich will", "Leben wäre schön") lebt.

Darsteller

Filip Peeters in "The Intruder - Der Eindringling"
Filip Peeters
Lesermeinung
Koen De Bouw
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS