Die Grenzbeamtin Tina (Eva Melander) hat ein herausragendes Talent: Sie kann es riechen, wenn jemand Verbotenes einschmuggelt.
In Cannes ausgezeichnet, bietet der Bio-Horror-Thriller "Border" bizarres Kino vom Feinsten.

Border

KINOSTART: 11.04.2019 • Drama • SE / DK (2018) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Gräns
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
SE / DK
Einspielergebnis
2.045.184 USD
Laufzeit
110 Minuten
Regie
Kamera

Filmkritik

Lass den Troll raus
Von Andreas Günther

In Cannes ausgezeichnet: "Border" verbindet den Horror vor eigener und fremder Spezies, einen erschütternden Kriminalfall, ein melancholisches Märchen und eine ungeheure Romanze zu bizarrem Kino vom Feinsten.

Zollbeamtin Tina (Eva Melander) verfügt nicht einfach über Gespür oder Intuition – sie riecht es, wenn jemand etwas Verbotenes einschmuggeln will. Wie die Kinderpornografie, die der arrogante, ungeduldige Anzugträger auf seinem Smartphone hat. Als Tina die SIM-Karte herausnimmt, versucht er, das kleine Plastikkärtchen herunterzuschlucken – mit animalischer Gier und Verzweiflung. Es sind Momente wie dieser, die im Cannes-prämierten Fantasy-Liebesdrama und Bio-Horror-Thriller "Border" immer wieder die Frage aufwerfen, wo eigentlich die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei verläuft.

Denn im Gegensatz zum Anzugträger weckt Tina Zweifel, ob sie überhaupt ein menschliches Wesen ist. Mit ihrer unförmigen Gestalt, ihrem struppigen Haar, ihrer ledernen Haut, den braunen Zähnen und den grimassenhaften Gesichtszügen ähnelt sie eher einem Neandertaler. Sie wird sich als Troll, als fabelartiges Waldwesen entpuppen. Aber der eigenen Spezies gewiss zu sein, bringt ihr ebenso viel Selbstbewusstsein wie neuen Kummer. Diesseits und jenseits des Homo sapiens bietet "Border" zauberhafte, grausame und sehr nachhaltige Verunsicherung.

Für Tina bricht eine Welt zusammen, und eine neue ersteht aus den Ruinen auf, als sie Vore (Eero Milonoff) an ihrer Zollschranke gegenübersteht. Vore sieht aus wie sie, scheint aber männlich zu sein. Die seltsame Apparatur, die sie bei ihm entdeckt, ist ein Insektenlarven-Brutapparat. Damit züchtet er das Getier, von dem er sich ernährt. "Das macht man nicht", sagt Tina, aber sie fühlt sich doch zu ihm hingezogen. Vore macht ihr klar: Menschen mögen vielleicht keine Regenwürmer, aber Trolle schon. Und sie beide seien nun einmal Trolle.

Bei Tina beginnt das Nachdenken. Bisher hat sie sich einfach als hässlich empfunden. Nun dämmert ihr, dass sie schlicht zu einer anderen Spezies gehört. Sie findet heraus, dass sie einst adoptiert worden ist und ihre Eltern im Irrenhaus gestorben, wenn nicht gar ermordet worden sind. Ihren parasitenhaften Freund wirft sie aus dem Haus und lässt im Gästehaus Vore einziehen. Zwischen herrlichem Sonnenlicht und aufregend peitschendem Regen erleben sie eine wilde Romanze in einem als magisch empfundenen Wald. Doch eines Tages findet Tina, die in einem furchtbaren Fall von Kindesmissbrauch mitermittelt, in Vores Kühlschrank eine Schachtel mit etwas, das wie ein Kind aussieht.

Indem die Filmversion im Gegensatz zur zugrundeliegenden Erzählung "Die Grenze" von John Ajvide Lindqvist ihre Protagonistin Tina von Anfang an so präsentiert, wie sie ist, veranlasst sie zu ständiger Prüfung. Was ist an Tina menschlich, was ist anders? Und was ist überhaupt menschlich? Diese Fragen werden im Zuschauerkopf geradezu zur Obsession.

Verantwortlich dafür ist das Geschick des iranisch-schwedischen Regisseurs Ali Abbasi, nicht nur verschiedene Spezies, sondern auch verschiedene Filmgenres und das Realistische neben dem Fantastischen koexistieren zu lassen. Darin, wie Tina nach einem harten Arbeitstag müde ihre Schuhe aneinander abstreift, findet sich mancher selbst wieder. Aber ist es nicht umgekehrt anmaßend zu erwarten, dass sich Tina so verhält, wie es unserer Art nützt? Dieses brillante, bizarre Stück Kino streitet für das Recht, anders zu sein.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS