Was hat eine Brünette schon einer Rothaarigen zu 
sagen? Ally Sheedy (l.) und Molly Ringwald 

 
Was hat eine Brünette schon einer Rothaarigen zu 
sagen? Ally Sheedy (l.) und Molly Ringwald 

 

Breakfast Club - Der Frühstücksclub

KINOSTART: 01.01.1970 • Teenagerkomödie • USA (1984)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Breakfast Club
Produktionsdatum
1984
Produktionsland
USA
Schnitt
Fünf Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein können, haben eins gemeinsam: Sie bekommen wegen verschiedener Vergehen Arrest aufgebrummt. Sie müssen sich einen ganzen Nachmittag gemeinsam um die Ohren schlagen und einen Aufsatz schreiben. Zunächst können die Kids nichts miteinander anfangen, doch im Laufe des Tages entdecken sie in Gesprächen plötzlich Gemeinsamkeiten...

Regisseur John Hughes scheint das Lebensgefühl der Jugendlichen in den Achtzigern getroffen zu haben: Schule schwänzen, Ärger mit Lehrern und Eltern und natürlich die Liebe gehören zu den Themen, die er in diesem Film verarbeitete. Sein persönliches Erfolgsrezept: Er erzählt seine Geschichten immer aus der Perspektive der Teenies. So auch in "Der Breakfast Club". Mit dieser Komödie gelang Hughes ein Teenager-Psychogramm mit heute bekannten Hollywood-Schauspielern: Emilo Estevez, Sohn von Martin Sheen und Bruder von Charlie Sheen sowie Molly Ringwald, die gleich ein Jahr nach diesem Streifen die Hauptrolle in dem erfolgreichen Liebesfilm "Pretty in Pink" erhielt. Der Titelsong des Films "Don't You - forget about me" stammt von der englischen Band Simple Minds.

Darsteller
Ebenfalls Mitglied des "Sheen-Clans": Emilio Estevez
Emilio Estevez
Lesermeinung
Molly Ringwald
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS