Diese Frau muß ich einfach haben! Jean Carmet hat 
sich als Uhrmacher Berthet unsterblich in die Frau 
des Schmuckhändlers Plouffe verliebt  
Diese Frau muß ich einfach haben! Jean Carmet hat 
sich als Uhrmacher Berthet unsterblich in die Frau 
des Schmuckhändlers Plouffe verliebt  

Das Verbrechen des Ovide Plouffe

KINOSTART: 01.01.1970 • Familiensaga • Frankreich/Kanada (1984)
Lesermeinung
Originaltitel
Le crime d'Ovide Plouffe
Produktionsdatum
1984
Produktionsland
Frankreich/Kanada
Quebec 1950: Der Uhrmacher Berthet, Kompagnon des wohlhabenden und ruhigen Schmuckhändlers Ovide Plouffe, ist heimlich in dessen Frau Rita verliebt. Während Ovides Abwesenheit wird Berthet Zeuge einer Begegnung zwischen Rita und einem ihrer ehemaligen Liebhaber. Da Rita sich ertappt weiß, gesteht sie ihrem Mann alles. Dieser begegnet ihr daraufhin mit distanziertem Groll und bändelt mit seiner jungen Sekretärin Marie an. Das Verhältnis der beiden bleibt jedoch platonisch. Als Rita bei einem mysteriösen Flugzeugunglück ums Leben kommt, fällt der Verdacht natürlich sogleich auf ihren Gatten, der sich zu schnell mit einer anderen getröstet hat...

1981 drehte Regisseur Gilles Carle das Drama "Les Plouffe", die Geschichte der Quebecer Familie Plouffe. Seinerzeit spielte Gabriel Arcand das Familienoberhaupt Ovide Plouffe. Drei Jahre später inszenierte sein älterer Bruder Denys Arcand diese Fortsetzung, die auf unterhaltsame Weise anhand einer Familiensaga das Bild der Quebecer Gesellschaft der 50er Jahre zeichnet. Außerdem verbindet Denys Arcand hier geschickt einen Kriminalfall mit komischen Elementen. Gabriel Arcand erhielt für seine mitreißende Darstellung des Ovide, der sich gegen den Mordvorwurf an seiner Frau zur Wehr setzen muß, 1985 den kanadischen Genie Award als bester Hauptdarsteller. "Das Verbrechen des Ovide Plouffe" war bereits die vierte Zusammenarbeit der beiden Brüder nach "Dreckiges Geld" (1971), "Rejeanne Padovoni" (1972) und "Gina" (1974). Zwei Jahre später arbeiteten die beiden erneut in "Der Untergang des amerikanischen Imperiums" zusammen.

BELIEBTE STARS

Blondes Haar und blaue Augen: Cameron Diaz.
Cameron Diaz
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Ziemlich wandlungsfähig: Schauspieler und Regisseur Andy Serkis.
Andy Serkis
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung