Ach, wo bleibt den nur mein Bäumchen? Die 
Prinzessin harrt der Dinge, die da kommen

Das singende, klingende Bäumchen

KINOSTART: 16.11.2000 • Märchenfilm • DDR (1957) • 74 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Das singende, klingende Bäumchen
Produktionsdatum
1957
Produktionsland
DDR
Laufzeit
74 Minuten

Es war einmal eine schöne, aber hartherzige Prinzessin, die von dem tapferen Prinzen keine Perlen, sondern das singende, klingende Bäumchen vom Ende der Welt wollte. So macht sich der liebende Prinz auf und holt es ihr. Dabei wird der arme Prinz jedoch in einen Bären verwandelt. Als der König nach seinem Schwiegersohn in spe sucht, findet er natürlich nur den Bären...

Dieser Märchenfilm nach Motiven der Brüder Grimm besticht auch nach über 50 Jahren durch seinen naiven Charme. Auch wenn das die TV-gestörten Kids nicht mehr unbedingt hinter dem Ofen hervorlockt, ist dies sicherlich eine sympathische Abwechslung vom überladenen Action-Einerlei.

Foto: ARD

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS