Ich gehöre jetzt zur feinen Gesellschaft! Edward G.  Robinson als kleiner 
Gangsterkönig

Der kleine Gangsterkönig

KINOSTART: 01.01.1970 • Komödie • USA (1933) • 76 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Little Giant
Produktionsdatum
1933
Produktionsland
USA
Laufzeit
76 Minuten
Das Ende der Prohibition stellt den Gangster James Francis "Bugs" Ahearn wie die Bosse des organisierten Verbrechens vor unerwartete Probleme. Denn mit der Legalisierung des Alkoholgenusses entfallen Profit und Notwendigkeit der illegalen Kneipen. Und gerade diese brachten den Banden die größten Profite. Bugs beschließt deshalb, aus der Not eine Tugend zu machen und ehrbar zu werden. Er zahlt seine Gangmitglieder aus und setzt sich in den Westen ab. Dort will er sich mit Hilfe seiner ergaunerten Millionen einen Platz in der High Society erkaufen. Unterstützt wird er dabei von einer Familie des Geldadels. Dass seine neuen Freunde völlig verarmt sind und ihm nur sein Geld abluchsen wollen, merkt er dabei fast zu spät...

Nur drei Jahre nach "Der kleine Cäsar" erschien mit "Der kleine Gangsterkönig" bereits die Parodie auf diesen Film und damit das ganze Genre im Kino – auch ein Zeichen für den ungeheuren Erfolg der Gattung. Aus dem "kleinen Caesar" war, so der Originaltitel, ein "kleiner Gigant" geworden. Dass es sich dabei, angesichts der körperlichen Beschaffenheit Robinsons, eher um einen großen Zwerg handelt, zeigt die Ironie des Films bereits in seinem Titel. Ein weiterer Seitenhieb ist die Verbindung der ehrbar gewordenen Unterwelt mit der scheinbar feinen Gesellschaft, die sich bei genauer Betrachtung als geldgierig und skrupellos erweist.

Darsteller

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung