Fracass (Jean Marais) kämpft um die Ehre der
schönen Isabelle
Fracass (Jean Marais) kämpft um die Ehre der
schönen Isabelle

Fracass, der freche Kavalier

KINOSTART: 01.01.1970 • Historienkomödie • Italien/Frankreich (1961)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Capitaine Fracasse
Produktionsdatum
1961
Produktionsland
Italien/Frankreich

Frankreich, 17. Jahrhundert: Baron de Sigognac ist ein rechter Habenichts. Seine Ländereien sind heruntergewirtschaftet, das Schloss seiner Vorfahren ist verfallen. Nur die Gesellschaft eines alten Dieners ist ihm geblieben und die Melancholie einer ehrwürdigen Familienvergangenheit. In diese stolze Einsamkeit bricht eines Nachts eine Truppe fahrender Komödianten, um für die Nacht Asyl zu bitten. Um seinem eintönigen Dasein zu entfliehen und auch, weil er sich in die schöne Isabella verliebt hat, geht er mit ihnen auf Wanderschaft. Als eines Tages der Hauptdarsteller stirbt, spielt der Baron die Rolle des Harlekins auf der Bühne. Von nun an wird Sigognac als "Kapitän Fracass" überall begeistert gefeiert ...

Regisseur Pierre Gaspard-Huit ("Christine") drehte den farbenprächtigen Mantel-und-Degen-Film nach dem populären Abenteuerroman von Théophile Gautier. In die Rolle des Fracass schlüpfte Frankreichs Kino-Idol Jean Marais, der schon in "Der Graf von Monte Christo" gezeigt hatte, dass er auch ohne Double in Mantel-und-Degen-Filmen überzeugt. Für Marais und de Funès sollte es nicht die letzte Zusammenarbeit bleiben, später standen sie etwa für die "Fantomas"-Trilogie erneut gemeinsam vor der Kamera.

Foto: Al!ve

Darsteller
Jean Marais
Lesermeinung
Jean Rochefort
Lesermeinung
Philippe Noiret
Lesermeinung
Louis de Funès
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS