Erst mal amüsieren, dann ermittelt er weiter: John
Nettles als Barnaby
Erst mal amüsieren, dann ermittelt er weiter: John
Nettles als Barnaby

Inspector Barnaby

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimireihe • Großbritannien (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Midsomer Murders - Midsomer Rhapsody
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Großbritannien

Zwar ist die Komponistin Joan Alder bereits vor 20 Jahren nach einem wilden Leben gestorben, doch noch immer strömen die Tantiemen für ihre Werke, insbesondere ihre "Midsomer Rhapsody". Als die Stadt ihrer berühmten Tochter ein Museum einrichtet, wird im Kampf um ihren Nachlass sogar gemordet. Das erste Opfer ist ihr ehemaliger Musiklehrer. In dessen Hinterlassenschaften findet sich Originalmanuskript von Joan, das ihre Freundin und Biografin, ein Historiker, ein Antiquar sowie ihr Schwager gern besitzen möchten. Der Historiker Owen Swinscoe und der Antiquar Harvey Crane werden ebenfalls ermordet. Da präsentiert die Biografin Joans bis dahin unbekannte Tochter Sarah. Und Joans tot geglaubte Jugendliebe John Farrow taucht plötzlich auf und verkauft in seinen Geldnöten einen Liebesbrief von Joan. Wenn der echt sein sollte, dann das bis dahin als authentisch verehrte Manuskript der berühmten "Rhapsody" eine Fälschung. Ist dann der Fälscher auch der Mörder?

"Barnaby"-Profi Richard Holthouse, der später auch die Episoden "Inspector Barnaby - Kameraschüsse" und "Inspector Barnaby - Mörder-Falle" in Szene setzte, taucht hier einmal mehr in das rein äußerlich friedliche Midsomer, hinter dessen Kulissen sich aber wieder Mord und Totschlag lauern. Dieses Mal muss sich John Nettles durch ein Dickicht von eitlen Kultur-Hütern mit ihren Feindschaften, Fälschungen und Morden vorarbeiten, die tief in die Vergangenheit der kleinen Stadt führen.

Foto: ZDF/All3media international

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS