Mucize - Wunder

KINOSTART: 01.01.2015 • Drama • Türkei (2014) • 110 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mucize
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Türkei
Laufzeit
110 Minuten

Als im Jahre 1961 der Lehrer Mahir in den Osten der Türkei versetzt wird, ist er zunächst erschüttert, dass in dem unscheinbaren Dörfchen nicht einmal eine schulische Einrichtung existiert. Er will auf dem Absatz umkehren, wenn keine Schule errichtet wird, zu der auch die Mädchen unterrichtet werden sollen.

Tatsächlich fruchtet Mahirs Ultimatum bei der Bevölkerung und die Bauarbeiten beginnen. Noch während der Bauphase lernt Mahir den 34-jährigen, körperlich behinderten Analphabeten Aziz kennen. Fortan unterstützt er den Behinderten wo er nur kann. Sein Ziel: Die Dorfbewohner sollen erkennen, dass das richtige Herz wichtiger ist als Behinderungen. Aziz soll als gleichberechtigtes Mitglied der Dorfgemeinschaft angesehen werden.

Doch erst als der harte Winter über die Provinz hereinbricht und die Menschen um ihre Existenz kämpfen müssen, lernt Mahir die Menschen und deren hartes Leben erst richtig kennen ...

Ohne übertriebenes Pathos

Regisseur, Drehbuchautor und Darsteller Mahsun Kırmızıgül schuf mit dieser Provinz-Geschichte ein durchaus beeindruckendes Werk vor einer Bilderbuch-Landschaft. Ohne übertriebenes Pathos - aber auch mit sehr eigenem Witz - schildert er das entbehrungsreiche Leben fernab von Metropolen Anfang der 1960er-Jahre.

Die Bilder berauschen

Hier hat man das Gefühl, dass Mahsun Kırmızıgül aus eigenen Erfahrungen heraus diese Geschichte entwickelt hat. Die Kamera ist mitunter atemberaubend, die Bilder berauschend, die Ausstattung und das Spiel der Schauspieler halbwegs authentisch und die Geschichte um Bildung und Toleranz gegenüber behinderter Menschen ungewöhnlich einfühlsam und packend.

Mit einem Budget von über vier Millionen Euro ist dies einer der teureren türkischen Filme.

Darsteller
André Hennicke als Polizist in "Alphamann - Amok".
André Hennicke
Lesermeinung
Vom Model zur Schauspielerin: Monica Bellucci
Monica Bellucci
Lesermeinung
Sabine Timoteo
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS