Entspann dich mal! Jennifer Connelly (mit Jared
Leto) verführerisch

Requiem for a Dream

KINOSTART: 03.01.2002 • Drama • USA (2000) • 102 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Requiem for a Dream
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
USA
Budget
4.500.000 USD
Einspielergebnis
7.390.108 USD
Laufzeit
102 Minuten

Sara ist eine typische amerikanische Hausfrau. Ihr Leben besteht fast ausschließlich aus Fernsehen und Süßigkeiten. Als sie glaubt, sie könne bald in einer TV-Show auftreten, will sie ihren Naschzwang eindämmen. Ihr drogensüchtiger Sohn Harry ist viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um die negativen Veränderungen an seiner Mutter wahrzunehmen. Dann heckt Harry mit seinem Dealer-Kumpel Tyrone einen großen Coup aus. Das wiederum hat zur Folge, dass Harry auch keine Zeit mehr für seine Freundin hat ...

In äußerst bedrückenden Bilder schildert Darren Aronofsky ("Pi") nach einem Roman von Hubert Selby Jr. die Macht, die Süchte über Menschen haben können - knallhart, realitätsnah, illusionslos. Ob TV- oder Drogen-Konsum, die jeweiligen Suchtopfer sind krank, bedürfen Hilfe oder sie sind gnadenlos dem Tod ausgeliefert. So überfüttert Aronofsky dieses Drama auch nicht mit Action, sondern wählte genau das Gegenteil: Hier findet der Tod in beängstigender Zeitlupe, aber auch in schnellen Schnitten statt. Hervorragende Darsteller - brillant: Ellen Burstyn als ausgemergelte Mutter und Möchtegern-TV-Star - runden das gelungene Bild ab. Allerdings ist dies kein Film für Zartbesaitete!

Foto: © 2000 - Artisan Entertainment

Darsteller

Eine der ganz großen Schauspielerinnen Hollywoods: Ellen Burstyn
Ellen Burstyn
Lesermeinung
Schauspieler und Sänger: Jared Leto.
Jared Leto
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung