Bei einem Einsatz wird der Polizist Rick Grimes angeschossen. Schwer verletzt fällt er ins Koma. Erst Wochen später wacht er wieder auf. Doch er erkennt die Welt um sich herum nicht wieder. In der Zwischenzeit hat eine seltsame Epidemie die Menschheit dahingerafft. Das Krankenhaus ist nur noch eine Ruine, die ganz Umgebung ist verwüstet. Zwischen all denn Leichenbergen, die deutlich machen, welch große Katastrophe vorgefallen sein muss, lauern blutrünstige Zombies, die es auf die restlichen Überlebenden abgesehen haben. Rick macht sich auf den Weg, wehrt sich gegen die Untoten und sucht seine Frau und seinen Sohn ...

Nach den gleichnamigen Comics von Autor Robert Kirkman und den Zeichnern Tony Moore (bis Heft Nr. 6) und Charlie Adlard inszenierte Stephen-King-Spezialist Frank Darabont die erste Staffel der Zombie-Serie. Der Protagonist erlebt hier einen wahren Albtraum. Darabont schuf gespenstische Bilder einer apokalyptischen Welt, erzählt die Schauer-Mär ungemein packend und nimmt dem Zuschauer fast schon den Atem. Mittlerweile auf vier Staffeln erweitert, schleichen sich aber auf Dauer durchaus Längen und Wiederholungen in den ansonsten nervenzerfetzenden Stoff.