The Way of War - Tag der Vergeltung

KINOSTART: 20.02.2009 • Actionthriller • USA (2009) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
The Way of War
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
USA
Laufzeit
90 Minuten
Regie
Music
Kamera
Am Silvesterabend tritt der amerikanische Verteidigungsminister (John Terry) vor die Mikrofone im Weißen Haus und verkündet eine vermeintliche Erfolgsmeldung: Drei Soldaten, die bei ihrem Einsatz ums Leben kamen, sei es gelungen, im Nahen Osten den Top-Terroristen "Ace of Spades" (Vernel Bagneris) unschädlich zu machen. Die Botschaft ist klar und eindeutig: Hier handele es sich um einen weiteren Schritt, aber nicht um das Ende im Kampf gegen den Terror. Doch unmittelbar nach seiner Ansprache erfährt der Minister, dass einer der beteiligten US-Elitesoldaten überlebt hat und sich auf dem Weg nach Washington befindet. Dieser Mann ist David Wolfe (Cuba Gooding jr.), und sein Wissen könnte der Regierung enormen Schaden zufügen. Daher soll er unter allen Umständen gefasst und ausgeschaltet werden. Doch Wolfe, der während seiner militärischen Ausbildung zur eiskalten Kampfmaschine gemacht wurde, verfolgt ganz eigene Ziele. Als er verzweifelt feststellen muss, dass seine zukünftige Frau Sophia (Jaclyn DeSantis) vom Geheimdienst ermordet wurde, sinnt der desillusionierte Soldat auf Rache, während er noch einmal die dramatischen Bilder der jüngsten Vergangenheit vor seinem inneren Auge Revue passieren lässt. Bei einer gewaltsamen Konfrontation mit den ihn verfolgenden Bundesagenten kommt ihm dann der alternde Ladenbesitzer Mac (Clarence Williams III.) zu Hilfe und versteckt Wolfe in seiner Wohnung. Mac weiß nicht, wen er vor sich hat, doch er ahnt, dass dieser Unbekannte in großer Gefahr schwebt und eine persönliche Mission zu erfüllen hat. Er lässt seine Kontakte spielen und arrangiert ein konspiratives Treffen in dem illegalen Box-Club "Underground". Hier trifft Wolfe schließlich auf seinen größten Gegenspieler, und die wahren Hintergründe eines auf höchster Ebene eingefädelten Militärkomplotts kommen ans Licht.
Darsteller
J.K. Simmons in "The Music Never Stopped"
J. K. Simmons
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS