Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes löst die Hausfrau und Mutter Nancy Botwin das Problem, ihre Familie zu ernähren, indem sie beginnt, mit Haschisch zu dealen. Obwohl sie schnell einen festen Kundenstamm aufbaut, wird ihr Leben jedoch alles andere als einfach. Nicht nur, dass sie nun alle Hände voll zu tun hat, ihre neue Tätigkeit vor den Nachbarn, allen voran der neugierigen Celia, zu verheimlichen! Auch ihre beiden heranwachsenden Söhne sorgen für allerlei neue Probleme...

Die zehnteilige, preisgekrönte Comedyserie gehörte 2005 zu den erfolgreichsten TV-Sendungen in den USA. Regisseur Brian Dannelly, der mit Hauptdarstellerin Mary-Louise Parker zuvor schon die schwarzhumorige Komödie "Saved! - Die Highschool Missionarinnen" abgedreht hatte, setzt sich auch hier mit der Oberflächlichkeit und der Scheinheiligkeit des amerikanischen Wertesystems auseinander. So führte etwa die explizite Darstellung von Rauschgiftkonsum und -handel zu heftiger Kritik seitens konservativer Kreise. Die Golden-Globe-Jury liess sich davon allerdings nicht beeindrucken, denn die glänzend aufgelegte Hauptdarstellerin Mary-Louise Parker wurde für ihre Rolle der Dealerin, die ihre Joints auch schon mal in der Tamponpackung versteckt, mit dem Golden Globe als beste Darstellerin in einer TV-Serie ausgezeichnet. Unbedingt ansehen!