Prometheus (Matthias Wollgast) ist Aussteiger und
aktiver Blogger

Alice 5.0

KINOSTART: 28.03.2011 • Doku-Fiktion • Deutschland (2011) • 45 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Alice 5.0
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
45 Minuten

Ein bescheidenes Baumhaus in der völligen Einöde ist das Zuhause des autarken Lebenskünstlers Prometheus. Seine Heimat aber ist ein mächtiges soziales Netzwerk namens Host, das ihm trotz der widrigen Lebensbedingungen den Kontakt zu anderen Menschen ermöglicht. Überraschend wird der mitteilsame Blogger vor den Augen seiner Fangemeinde von einer verhängnisvollen Fehlermeldung erschüttert - und mit ihm seine gesamte virtuelle Existenz. Denn der Verlust seines Host-Profils würde für den Aussteiger neben dem digitalen auch seinen sozialen Tod bedeuten ...

Fernsehen und digitales Internet-Zeitalter - passt das zusammen? Klinken sich nicht immer mehr Zuschauer aus dem traditionellen Fernseh-, Radio- und Zeitungsbetrieb aus und wählen selbständig die Quelle, die sie mit den gewünschten Informationen versorgt - man denke nur an Facebook, Google, YouTube und Co.? Nachdem der SWR Ende 2010 mit "Alpha 0.7 - Der Feind in Dir" sein erstes transmediales Projekt - also die Verbindung von Fernsehen und Internet - startete und das ZDF im April 2011 mit "Wer rettet Dina Foxx? nachzog, entwickelten die Filmemacher Patrick Doberenz und Philipp Enders die vorliegende Doku-Fiktion im Rahmen von "Bodybits - Analoge Körper in digitalen Zeiten", einer Online-Projektausschreibung des Kleinen Fernsehspiels. "Alice 5.0" verfolgt die sich abzeichnende Löschung eines Users, der nicht in das Raster der Konzerne passt. Dazu lassen die Filmemacher echte Protagonisten aus Wirtschaft und Forschung zu Wort kommen, die das digitale Sterben von Prometheus begleiten und kommentieren, ohne das sie in ihrer Funktion erkennbar sind. Die Netz bezogene Ästhetik soll vor allem jüngere Zuschauer vor den Bildschirm locken, doch ob diese einen derart späten Termin honorieren werden, bleibt abzuwarten. Denn möglicherweise sitzen sie zu dem Zeitpunkt gerade vor ihrem Facebook-Account.

Foto: ZDF/Patrick Doberenz

Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Von der VIVA-Moderatorin zur gefragten Schauspielerin: Jessica Schwarz.
Jessica Schwarz
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Schauspielerin Luise Bähr.
Luise Bähr
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Catherine Vogel - die TV- und Radiomoderatorin im Porträt.
Catherine Vogel
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Schauspieler Fahri Yardim.
Fahri Yardim
Lesermeinung