Amy (Julie Davis) allein im Bett: Kein Traummann
ist in Sicht

Amys Orgasmus

KINOSTART: 08.03.2001 • Erotikfilm • USA (2001) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Amy's Orgasm
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
USA
Laufzeit
87 Minuten
Regie
Kamera
Schnitt

"Die Liebe ist wie eine Sanduhr, bei der sich das Herz füllt, während sich das Gehirn leert." Mit 29 Jahren und einer Million Dollar aus dem Verkauf ihres Beziehungsratgebers im Rücken glaubt Amy sich gewappnet und im Besitz der letzten Weisheiten über das Leben, die Männer und die Unvereinbarkeit der Geschlechter. Was ihr - womöglich genau deshalb - zum richtigen Glück leider noch fehlt, ist eine richtige Beziehung mit richtig gutem Sex ...

"Amys Orgasmus" ist der dritte Film der in Miami geborenen Julie Davis, die im Alter von 21 Jahren nach Los Angeles ging, um ins Filmgeschäft einzusteigen. Einmal mehr beschäftigt sich Davis nach "Hörig" und "Küssen verboten" (beide 1998) mit den Beziehung von Frauen zum männlichen Geschlecht. So lotet sie recht witzig die Untiefen dieses Geschlechterkampfes aus, wobei sie neben der Regie erstmals auch die Hauptrolle übernahm, einmal mehr das Buch schrieb und den Spaß auch mitproduzierte.

Foto: ZDF/Monica Drew

Weitere Darsteller

Neu im kino

Benedetta
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Gunpowder Milkshake
Actionfilm • 2021
prisma-Redaktion
House of Gucci
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Das estnische Winterabenteuer "Weihnachten im Zaubereulenwald" besticht nicht nur mit einer rührenden Geschichte rund um Natur- und Tierschutz, sondern auch mit stimmungsvollen Schneebildern.
Weihnachten im Zaubereulenwald
Kinderfilm • 2018
prisma-Redaktion
Resident Evil: Welcome to Raccoon City
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Respect
Musikfilm • 2021
prisma-Redaktion
Encanto
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Eiffel in Love
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Addams Family 2
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Ghostbusters: Legacy
Fantasykomödie • 2021
prisma-Redaktion
Last Night In Soho
2021
prisma-Redaktion
Die Rettung der uns bekannten Welt
Drama • 2021
prisma-Redaktion
"Elise und das vergessene Weihnachtsfest" ist perfekte Unterhaltung für alle, die noch an den Zauber von Weihnachten glauben.
Elise und das vergessene Weihnachtsfest
Kinderfilm • 2019
prisma-Redaktion
Bergman Island
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Many Saints of Newark
Kriminalfilm • 2021
prisma-Redaktion
Oscar-Preisträgerin Chloé Zhao ("Nomadland") erzählt im neuen Marvel-Film "Eternals" von gottgleichen Weisen, die unseren Planeten beschützen.
Eternals
Fantasy • 2021
prisma-Redaktion
Contra
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Ron läuft schief
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
Dear Evan Hansen
2021
prisma-Redaktion
"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS