Adam und Nina leben tagtäglich im Trott ihrer Beziehung. Zwar glauben sie, dass alles in Ordnung sei, doch dann kommt heraus, dass eben nicht alles rosig ist. Im Gegenteil. Nina täuscht immer mal wieder den einen oder anderen Orgasmus vor. Für Adam ein Schlag, als er mit der Wahrheit konfrontiert wird. Da können nur seine besten Freunde helfen. Ulf, Stefan und Karl unternehmen alles, damit Adam endlich eine echte Erfahrung erleben kann …

Zugegeben: Regisseur Christoph Schrewe ließ bei dieser Komödie nach dem Drehbuch von James Dutcher zwar kaum ein Beziehungsklischee aus und orientierte sich an Erfolgsrezepten von Serien etwa wie "Sex And The City", überzeugt aber dennoch durch viele witzige Momente. Das zeigte der Regisseur auch schon mit seinen Filmen "Die Nacht, in der ganz ehrlich überhaupt niemand Sex hatte", "Verliebte Jungs" (beide Drehbücher ebenfalls von James Dutcher) und "Das Delphinwunder". Schrewe und Dutcher realisierten übrigens mit "Der Mann, den Frauen wollen" und "Popp Dich schlank" zwei weitere gemeinsame Filmprojekte.