Näschen, Näschen macht doch Spaß! Daniel Küblböck
im Einsatz

Daniel, der Zauberer

KINOSTART: 12.08.2004 • Drama • Deutschland, USA (2004) • 80 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Daniel, der Zauberer
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland, USA
Laufzeit
80 Minuten
Regie
Schnitt

Deutschlands "Superstar" Daniel Küblböck gerät auf die Abschussliste zweier Teenies, die ihren gesamten Frust dadurch kompensieren möchten, indem sie Daniel um die Ecke bringen wollen. Gedacht, getan: In Passau soll Daniel während eines Konzerts erschossen werden. Doch das Opfer hat in seinem verstorbenen Opa Johnny einen Schutzengel...

Schlimm, schlimmer, am schlimmsten: Dieses Machwerk vom einstigen Fassbinder-Schüler Uli Lommel inszeniert, wurde der Presse wohl absichtlich vorenthalten. Lommel hat von schlappen Erotik-Werken über üble Horrorfilme bis hin zu albernen Las Vegas-Shows alles gemacht, was etwas Geld versprach.

Foto: Rekord-Film

Darsteller
Peter Schamoni
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Begann seine Karriere als fescher Surfer in der TV-Serie "Gegen den Wind": Ralf Bauer
Ralf Bauer
Lesermeinung
Axel Milberg als "Tatort"-Kommissar Borowski
Axel Milberg
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung
Katharina Böhm.
Katharina Böhm
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung