Fassungslos: Fünf Freunde in Moskau

Darkest Hour

KINOSTART: 29.12.2011 • Scifi-Thriller • USA (2011) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Darkest Hour
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
USA
Budget
30.000.000 USD
Einspielergebnis
64.626.786 USD
Laufzeit
89 Minuten
Regie
Music

Eigentlich wollten die jungen Touristen das pulsierende Leben in der russischen Metropole Moskau genießen. Doch als hier alle Lichter ausgehen, weiß man bald: außerirdische Mächte sind am Werk und haben es auf die Menschheit abgesehen. Denn auch in anderen Metropolen dieser Welt kommt es zu ähnlichen Ereignissen. Den Touristen gelingt es zwar, sich im Moskauer Untergrund zu verstecken, doch Tage später müssen sie verzweifelt feststellen, dass Moskau zu einer Geisterstadt verkommen ist. Dennoch nehmen die mutigen jungen Leute den Kampf gegen die unbekannte Intelligenz auf ...

Apropos Intelligenz – die hätte diesem Streifen sicherlich auch gut getan. Denn in dieser Produktion von Timur Bekmambetow ("Wanted", "Wächter der Nacht") ging es offenbar nur darum, einige packende 3D-Effekte zu präsentieren. Dass das Umfeld dafür eine strunzdumme Story ist, scheint die Macher wenig zu interessieren. Hauptsache es kracht und zischt! Soll heißen: Außer ein paar guten Spezial-Effekten bleibt hier nichts.

Foto: Fox

Darsteller
Emile Hirsch
Lesermeinung
Gut aussehender Schwede: Joel Kinnaman.
Joel Kinnaman
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS