Muss ich mich jetzt fürchten?

Das kleine Gespenst

KINOSTART: 08.05.2003 • Zeichentrickfilm • Deutschland (1992) • 86 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Das kleine Gespenst
Produktionsdatum
1992
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
86 Minuten
Regie
Music
Das kleine Gespenst, welches seit Jahrhunderten auf Burg Eulenstein lebt, spukt jede Nacht zur Geisterstunde durch die alten Gemäuer. Seinem Freund, dem Uhu Schuhu, erzählt es aufregende Geschichten aus seinem Leben. Der größte Traum des kleinen Gespenstes ist es, einmal die Welt bei Tageslicht zu sehen. Tatsächlich wacht es eines Tages statt um Mitternacht um zwölf Uhr mittags auf. Erstaunt über die veränderte Welt, streift es durch die Burg und trifft dabei auf eine Schulklasse, die gerade die Burg besichtigt. Die Kinder jagen das kleine Gespenst in den Burghof. Dort verwandelt es sich im Sonnenlicht in ein schwarzes Tagesgespenst...

Nach dem wundervollen Kinderbuch von Otfried Preußler inszenierte der deutsche Zeichentrick-Veteran Curt Linda diesen kindgerechten, witzigen Trickfilm. Das ist tricktechnisch zwar nicht gerade brillant, weiß aber dennoch für kleine Kinder bestens zu unterhalten.

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS