Gauner wider Willen

KINOSTART: 09.02.2007 • Komödie • Italien (2007) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Mi fido di te
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Italien
Laufzeit
100 Minuten
Zwei "Gauner wider Willen": Wohlstandsbürger Francesco hat gerade seinen Job verloren und traut sich nicht, seiner Frau die Wahrheit zu sagen. Er verlässt jeden Tag im Anzug das Haus, um dann im Blaumann an der Tankstelle zu arbeiten. Aber das Geld reicht hinten und vorne nicht. Er trifft auf den Kleinbürger Alessandro, dem Schuldeneintreiber auf den Fersen sind. Gemeinsam ersinnen sie ein cleveres Geschäftsmodell, um aus ihren Geldnöten zu kommen. Francesco Villa (Francesco Villa), 38, Immobilienmanager, hat ein Haus mit einer Hypothek darauf, eine Frau, zwei Kinder. Aber er hat seinen Job verloren und wagt nicht, es seiner Frau Veronica (Maddalena Maggi) zu sagen. So verlässt er morgens geschniegelt und gebügelt das Haus, um vormittags im Blaumann an der Tankstelle zu arbeiten und nachmittags als "Wassermännchen" Getränke auszufahren. Das Geld reicht trotzdem hinten und vorne nicht. So ähnlich geht es Alessandro Besentini (Alessandro Besentini), 37, Callcentermitarbeiter, dem ein gnadenloser Schuldeneintreiber auf den Fersen ist. Er versucht, mit vorgetäuschten Autoschäden an Geld zu kommen, aber auch er träumt von anständiger Arbeit, einer Familie mit Kindern, Hund und Häuschen. Zufällig begegnen sich die beiden Männer in einem Lokal, wo Francesco Getränke anliefert und dabei unfreundlich behandelt wird. Alessandro schlägt ihm einen fingierten Überfall auf sein "Wassermännchen"-Auto vor, um sich das Geld für die Lieferung teilen zu können. Der Plan geht auf. Sie machen weiter mit kleinen fiesen, aber gekonnten Zauberkunststückchen in Bars, ergaunern teure, maßgeschneiderte Outfits und steigern sich schließlich zum großen Coup, in dem sie Francescos schleimigen Büronachfolger beim Kauf eines Penthausgrundstückes hereinlegen und dabei 50.000 Euro verdienen. Weder Francescos Frau noch Alessandros Freundin Susanna (Lucia Ocone) scheinen etwas vom neuen Doppelleben ihrer Männer zu ahnen. Dann begegnen sich beide Paare beim Einkaufen - und welch Zufall, die Frauen kennen sich.
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS