Sólveig Arnarsdóttir stiftet die Fischer zum Streik 
an  

Ingalo im grünen Meer

KINOSTART: 08.02.1992 • Sozialdrama • Deutschland, Finnland, Island (1992) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ingalo
Produktionsdatum
1992
Produktionsland
Deutschland, Finnland, Island
Laufzeit
96 Minuten
In Krummavik, einem kleinen Dorf im Nordwesten von Island, lebt jeder vom Fischfang. Die Männer fahren auf See, während die Frauen den Fang in der Fischfabrik verarbeiten. Ingalo ist 19 Jahre und ganz anders als die meisten Mädchen ihres Alters. Sie hat keine Lust, sich anzupassen. Und deshalb haut sie von zu Hause ab, wo der Vater die Familie tyrannisiert, und heuert als Schiffsköchin auf der "Matthildur IS" an. Auf der Fahrt zu den Fischgründen, die volle zwei Tage dauert, kommen sie und Skuli, einer der Arbeiter der "Matthildur", sich näher. Zurück an Land platzt Ingalo angesichts der erbärmlichen Situation in den Wohnbaracken der Kragen. Durch ihre Wut angestachelt, gehen die Fischer auf die Barrikaden: Sie wollen bessere Wohn- und Arbeitsbedingungen und machen Skuli zu ihrem Sprecher. Der Streik der Fischarbeiter passt dem Besitzer der Fischereifirma überhaupt nicht. Er hat schon genug Ärger mit dem alten Kahn, der zu marode ist, um noch viel Geld abzuwerfen. Doch schließlich entwirft er einen Plan, wie er alle seine Probleme mit einem Mal loswerden könnte...

"Ingalo im grünen Meer" ist die Emanzipations-Geschichte einer jungen eigenwilligen Frau, die sich in einer rauhen Welt behauptet. Die Filmemacherin Asdis Thoroddsen führt die Zuschauer in ihrem Film mitten in den Alltag vieler Isländer, die vom Fischfang leben. Gedreht wurde ohne Absperrung der Drehorte, teilweise mit Darstellern, die im Film dasselbe tun wie in ihren "zivilen" Berufen, so dass die Grenzen zwischen Erfindung und Realität in manchen Szenen kaum zu erkennen sind. Alle Verwicklungen und Konflikte der Geschichte spitzen sich im Rhythmus der Arbeit zu und entspannen sich wieder, die Arbeit wiederum hängt von der Witterung, vom Seegang und von der Zugrichtung der Fischschwärme ab. Und so bestimmen die Fische, welche Richtung das Leben der Menschen im Dorf nimmt.

Weitere Darsteller

Neu im kino

Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion
The Gray Man
Action • 2022
prisma-Redaktion
Willkommen in Siegheilkirchen
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Liebesdings
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Corsage
2022
prisma-Redaktion
Thor: Love and Thunder
Action • 2022
prisma-Redaktion
The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Meine Stunden mit Leo
Liebesfilm • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS