Ist das hier ne Konferenz? Erdmännchen Billy und
Löwe Sokrates

Konferenz der Tiere

KINOSTART: 07.10.2010 • Kindertrickfilm • Deutschland (2010) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Konferenz der Tiere
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
93 Minuten
Music

Als in der afrikanischen Savanne das Wasser aus bleibt und der Durst der Tiere immer größer wird, machen sich Erdmännchen Billy und Löwe Sokrates gemeinsam auf die Suche. Unverhofft treffen sie auf ihren Weg auf einen gallischen Hahn, der wiederum eine Eisbärin, ein Känguru, einen Tasmanischen Teufel und zwei Galapagos-Schildkröten im Schlepptau hat, die allesamt auf Asyl und damit auf ein besseres Leben hoffen. Dann entdecken die Tiere, dass die Menschen in purer Profitgier einen Staudamm errichtet haben, um ein Luxushotel mit Wasser zu versorgen ...

Erich Kästners Literaturklassiker dient hier lediglich als Quelle der Inspiration für einen lärmenden Kinderfilm aus dem Computer, der nichts vom Charme des gleichnamigen Die Konferenz der Tiere hat. Wenn wundert’s, denn schließlich hat das gleiche Team um Reinhard Klooss und Holger Tappe schon die beiden "Urmel aus dem Eis"-Neufassungen zu verantworten.

Foto: Constantin

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Regisseur, Schauspieler, Autor und Komponist: Clint Eastwood.
Clint Eastwood
Lesermeinung
Unscheinbar, aber gut: Christian Redl, hier in seiner Paraderolle als Kommissar Krüger in "Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende"
Christian Redl
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jürgen Vogel.
Jürgen Vogel
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Schauspielerin Rachel Weisz.
Rachel Weisz
Lesermeinung
Rainer Werner Fassbinder machte sie zum Star: Hanna Schygulla (hier im Tatort "Wofür es sich zu leben lohnt").
Hanna Schygulla
Lesermeinung
Ich werde den Fall aufklären! Natalia Wörner in
der Rolle der Kommissarin Jana Winter
Natalia Wörner
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Sandra Hüller in "Brownian Movement"
Sandra Hüller
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung