Oliver Kalkofe in seiner Erfolgsrolle als Inspektor Even Longer.
Fotoquelle: Constantin

Oliver Kalkofe

Oliver Lars Fred Kalkofe
Lesermeinung
Geboren
12.09.1965 in Hannover, Deutschland
Alter
56 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Er ist ein arbeitswütiger, frecher und dennoch charmanter Schauspieler, Autor, Synchronsprecher und Sketch-Comedian, der den sonst oft abgedroschenen komödiantischen TV-, Film-, und Bühnenformaten immer wieder eine erfrischend neue Richtung gibt. Seine Fans - und das sind nicht wenige - lieben ihn!

In Peine aufgewachsen, begann Oliver Kalkofe nach seinem Abitur eine Ausbildung zum Fremdsprachen-Korrespondent (Französisch/Englisch) und studierte anschließend Publizistik, Anglistik und Germanistik in Münster. Seinen Einstieg als Comedian fand Kalkofe bei der sonntäglichen Kultshow "Frühstyxradio" bei Radio ffn in Niedersachsen. Schon seinerzeit entstand eine seiner bekanntesten Figuren: "Horst Horstmann" alias "Onkel Hotte", der schmierige Märchenerzähler mit Hornbrille, Doppelripp-Unterhemd und Tierhausschuhen. Die Figur erreichte auch über Niedersachsen hinaus einen hohen Kultstatus, so dass sie auch von anderen Radiosendern bundesweit ihre Aufnahme in das Programm fand. Mehrere CD-Veröffentlichungen folgten. Als Belohnung für seine äußerst erfolgreiche Frühstyxradiosendung erhielt er 1995 das Goldene Kabel in Silber.

Mit der Ausstrahlung seiner eigens ins Leben gerufenen TV-Satire "Kalkofes Mattscheibe", die sowohl mit dem Comedy Preis als auch mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde, erlangte er den deutschlandweiten Durchbruch und genießt seither den Ruf als einer der schärfsten und gleichzeitig spaßigsten Medienkritiker Deutschlands. Zudem übernahm er zahlreiche Gastrollen in der TV-Comedy-Serie "Pastewka" und spielte in mehreren Folgen der von ProSieben produzierten Komödienstaffel "Die Märchenstunde".

Im Kino landete er mit seiner Rolle als Chief Inspector Even Longer in den köstlichen und nur zu komischen Edgar Wallace-Parodien "Der Wixxer" (2004) und der ebenso gelungenen Fortsetzung "Neues vom Wixxer" (2007) große Erfolge. Daneben ist Kalkofe immer wieder als Synchronsprecher aktiv, so etwa in Filmen wie "Der kleine Eisbär" (2001), "Robots" (2005) oder "Cars" (2006). In der Computer animierten Komödie "Garfield 2" (2006) war die Stimme des rotzfrechen und faul-gefräßigen Garfield.

Auch als Kolumnist und Autor ist Kalkofe erfolgreich, so etwa mit "Kalkofes Mattscheibe" und "Kalkofes letzte Worte". Außerdem schreibt er regelmäßig Filmkritiken für die Kinoprogrammzeitschrift Cinema und die Internetseite Kino.de.

Weitere Filme und Serien mit Oliver Kalkofe: "Kubaner küssen besser" (2002), "Bewegte Männer" (Serie, 2004), "Der kleine Eisbär 2 - Die geheimnisvolle Insel" (Stimme, 2005), "OSS 117 - Der Spion, der sich liebte" (Synchronstimme von Jean Dujardin, 2006), "Poetry Comedy" (Serie), "Bernd das Brot" (Serie, beide 2007), "Der goldene Nazivampir von Absam 2 - Das Geheimnis von Schloß Kottlitz", "Urmel voll in Fahrt" (Stimme, beide 2008), "Monsters vs. Aliens" (Synchronstimme, 2009), "Spezialeinsatz" (Serie), "Konferenz der Tiere" (Stimme), "Jerry Cotton", "Megamind" (Stimme, alle 2010), "Mara und der Feuerbringer" (2014), "Gut zu Vögeln" (2016).

Text: Juliane Geller

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Franz Rogowski zu Gast bei Pegah Ferydoni im "Berlinale-Studio" am Tag der Eröffnung  der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2018.
Franz Rogowski
Lesermeinung
Dr. Thomas Kinne hat schon in zahlreichen Quizshows teilgenommen.
Thomas Kinne
Lesermeinung
Joachim Llambi im "Let's Dance"-Studio.
Joachim Llambi
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung