OSS (Jean Dujardin) übt schon einmal für die
nächste Schießerei

Oss 117 - Er selbst ist sich genug

KINOSTART: 14.04.2009 • Agentenfilmparodie • Frankreich (2009) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Oss 117: Rio ne répond plus
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Frankreich
Budget
31.165.200 USD
Laufzeit
101 Minuten

1967, die Ära von Flower-Power und freier Liebe hat gerade begonnen. Keine so leichte Zeit für Hubert Bonisseur de La Bath, Deckname OSS 117, den sexistischen Macho und Spezialagenten des französischen Geheimdienstes. Doch so leicht lässt sich ein ganzer Mann wie OSS nicht beirren. Folglich reist er im Auftrag der Regierung nach Brasilien, wo er einen untergetauchten Altnazi namens von Zimmel aufspüren soll. Dieser besitzt einen Mikrofilm, auf dem sich die Namen hochrangiger französischer Nazi-Kollaborateure befinden. Eine Veröffentlichung würde die französische Regierung in beträchtliche Schwierigkeiten bringen - denn offiziell hat nie ein Franzose mit den Nazis zusammengearbeitet …

Nach "OSS 117 - Der Spion, der sich liebte" ist dies die zweite ausgelassene Abenteuerkomödie von Michel Hazanavicius, die der Regisseur mit seinem Star Jean Dujardin drehte. Den beiden gelang erneut ein aberwitziges Vergnügen, das an den Kinokassen noch erfolgreicher war als der Vorgänger und mit Genuss Klassiker wie "Der unsichtbare Dritte", "The Big Lebowski" und natürlich die James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug-Filme genüsslich aufs Korn nimmt. Hazanavicius und Dujardin drehten später auch gemeinsam den gefeierten Stummfilm "The Artist", der 2012 mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde und Dujardin als erstem Franzosen die begehrte Trophäe als bester Hauptdarsteller einbrachte.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller
Jean Dujardin
Lesermeinung
Rüdiger Vogler in "Die Nonne und der Kommissar".
Rüdiger Vogler
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS