Rotkäppchen und der Wolf? Amanda Seyfried und
Max Irons

Red Riding Hood

KINOSTART: 21.04.2011 • Fantasy-Horror • USA (2011) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Red Riding Hood
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
USA
Budget
42.000.000 USD
Einspielergebnis
89.162.162 USD
Laufzeit
96 Minuten

Schon seit Jahren macht bei jedem Vollmond ein Werwolf die Gegend um das Dorf Daggerhorn unsicher und die Bewohner opfern stets ein Tier. Doch als sich der Mond blutrot färbt, fordert der Werwolf ein Menschenopfer. So muss zunächst die ältere Schwester von Valerie dran glauben. Valerie ist nicht nur deshalb verzweifelt: Ihre Eltern haben bereits die Hochzeit mit dem wohlhabenden Henry arrangiert, obwohl Valerie den armen Holzfäller Peter liebt. Als die Liebenden fliehen wollen, weiß der Werwolf dies zu verhindern. Der berüchtigte Werwolfjäger Pater Solomon soll das Monster zur Strecke bringen ...

Regisseurin Catherine Hardwicke inszenierte zwar die kommerziell erfolgreichen Streifen wie "Twilight - Biss zum Morgengrauen" und "Dreizehn", doch sonderlich originell waren diese nicht. Nun legt sie diese Fantasy-Mär als Abwandlung des Rotkäppchen-Motivs vor, deren Schlichtheit man selten gesehen hat. Die Dialoge sind derart erbärmlich, dass man manchmal gar vor unfreiwilliger Komik auf dem Boden liegt. Wären nicht die guten Darsteller und ein paar durchaus ansprechende Bilder, man könnte dieses Werk getrost vergessen.

Foto: Warner

Darsteller
Tiefer Blick aus blauen Augen: Amanda Seyfried.
Amanda Seyfried
Lesermeinung
Brillant und bescheiden: Gary Oldman.
Gary Oldman
Lesermeinung
Für ihre Rolle in "Liebesflüstern" erhielt Julie Christie eine Oscar-Nominierung
Julie Christie
Lesermeinung
Schon längst kein Kinderstar mehr: Lukas Haas.
Lukas Haas
Lesermeinung
Smarter Typ: Max Irons.
Max Irons
Lesermeinung
Virginia Madsen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS