Eine Frau (Christine Lahti, Mitte) sieht rot und greift zur Waffe
Eine Frau (Christine Lahti, Mitte) sieht rot und greift zur Waffe

Tag der Vergeltung - Du hast meinen Sohn missbraucht

KINOSTART: 01.01.1970 • Melodram • USA (1999)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Judgment Day: The Ellie Nesler Story
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
USA
Der siebenjährige Brandon wird mehrfach von seinem Jugendbetreuer Daniel Driver missbraucht. Ein Jahr lang verschweigt Brandon seiner Mutter Ellie Nesler aus Angst vor Daniel die qualvolle Beziehung zu seinem Betreuer. Als Brandon sich schließlich anvertraut und seine Mutter die Polizei einweiht, muss sie erfahren, dass Daniel schon einmal wegen Kindesmissbrauchs zu einer Haftstrafe verurteilt worden ist. Um die Leiden ihres kleinen Sohnes zu rächen, fasst Ellie einen Entschluss, der das Leben ihrer ganzen Familie verändern wird - im Gerichtssaal schießt sie den Vergewaltiger nieder...

Bereits 1983 verfilmte Burkhard Driest mit "Annas Mutter" die Aufsehen erregende Geschichte der Marianne Bachmeier, die den Mörder ihres Kindes im Gerichtssaal erschoß, 1984 folgte mit "Der Fall Bachmeier" Hark Bohms Variante des gleichen Themas. Auch Regisseur Stephen Tolkin inszenierte hier - trotz des reißerischen Titels - mit viel Fingerspitzengefühl den authentischen Fall der Ellie Nesler, die den Vergewaltiger ihres Sohnes in einem kalifornischen Gerichtssaal mit fünf Kopfschüssen niederstreckte. Für ihre Tat wurde sie 1994 zu einer zehnjährigen Haftstrafe verurteilt. Überzeugend: Christine Lathi in der Hauptrolle, die vielen Zuschauern als Dr. Kathryn Austin aus der Serie "Chicago Hope" bekannt sein dürfte

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung