Haruka (Yumeko Sasaki) wird vom Tod verführt
Haruka (Yumeko Sasaki) wird vom Tod verführt

Tokyo X Erotica

KINOSTART: 01.01.1970 • Erotikfilm • Deutschland, Japan (2001)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Shibireru Keiraku
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Deutschland, Japan

Als Kenji 1995 bei einem Giftgas-Anschlag in der Tokioter U-Bahn ums Leben kommt, erinnert er sich sterbend an die Worte seiner Ex-Freundin Haruka: "Was dauert länger? Die Zeit vor der Geburt oder die Zeit nach dem Tod?" Dass Haruka nach ihrer Trennung nachts anschaffen ging, wusste er nicht. Manchmal hat sie sich in seine frühere Wohnung geschlichen, wo jetzt ein junges Paar lebt. 1997 wird sie von einem Freier erwürgt ...

Fünf ineinander verwobene Episoden voller sexueller Ausschweifungen und Partnertausch unter Tokioter Jugendlichen, deren Schicksal nur auf den ersten Blick mit dem Kenjis und Harukas verknüpft ist. Regisseur Takahisa Zeze wollte in seinem schrägen "Pink Cinema"-Werk wohl zeigen, dass sich explizite erotische Darstellungen (die viele Zuschauer als pornographisch empfinden dürften) durchaus mit einem philosophischen Diskurs über Sex und Tod verbinden lassen. Allerdings wirken diese essenziellen Fragenstellungen in Rahmen der mit Wackelkamera eingefangenen Kopulationsbilder reichlich aufgesetzt und oberflächlich.

Foto: ZDF/Kôichi Saitô

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS